Update
Oktober 2016

Trächtigkeitstagebuch K Wurf vom Blautal:

Hündin: Chira                  Rüde: Gino
erster Läufigkeitstag:07.08.2014 Decktag: 17.08.2014    Ultraschall: 15.09.2014
Wurftag ist der    Abgabe vermutlich ca. Ende Januar 2015
Kurzübersicht was in der Hündin so los ist: Link zu externer Seite


07.08.2014 Chira blutet, ist also läufig... unser armer Junge, jetzt sind es zwei Damen die gut riechen.
Anders als geplant darf dann heute Chira mit auf den Ausflug zu  Pferd und Fisch. Es war ein super schöner Nachmittag und ich denke unsere beiden haben das auch gerne mitgemacht... Chira unsere etwas ängstlichere Dame hatte vor Pferd und Springbrunnen mächtig Respekt, aber auch sowas muss ein kleiner erwachsener Havi erleben und damit sein Wissen erweitern oder so... ansonsten geht es Chira gut, sie bellt viel, bietet sich jetzt schon Gino an, der aber nur Augen und Nase für Kiki hat.

08.08..2014
Wie immer ist die kleine Dame sowas von hinter dem Jungen her und der will immer noch nichts von ihr wissen.....

09.08.2014
Kiki ist nun gedeckt und Chira musste solange warten, man hat die einen Krach gemacht... aber sie darf ja auch noch... nur muss sie noch ca. eine gute Woche warten, denke so um den 17.  August rum ist es dann auch bei ihr soweit.
10.08.2014
So langsam interessiert sich Gino auch für Chira, aber noch ist viel Zeit bis dahin... Chira reagiert sich viel mit Kiki ab.
11.08.2014
Chira tut viel mit Kiki rum. Ansonsten ist sie den Welpen gegenüber ruhiger und regt unseren Jungen mächtig an durch ihr Positurgestehe an der Tür. Kiki darf nicht in Ginos Nähe, da geht sie dazwischen.
12. bis 14. 08. 2014
Täglich das gleiche Bild, Gino wird immer aufgedrehter, bellt sich vermutlich wieder heiser, die Mädels toben sich aus und sind getrennt von dem Jungen.... manchmal denkt man wirklich... was tun wir uns nur an..... so viel muss genau in der richtigen Reihenfolge gemacht werden, dass nicht z.B. Chira zum falschen Deckrüden oder kiki, oder dass Kiki von zwei verschiedenen, jeder Gartengang gehört geplant und gsd. können wir den Garten in zwei Teile teilen, wenn benötigt.. auch hier hat sich unser Umbau gelohnt und es ist einiges entspannter.
15. und 16.08.2014
Chira will immer mehr, Gino kommt immer mehr ausser Rand und Band.
17.08.2014
9.41-10.03h sind beide gehangen. Vorspiel war nicht wirklich zu erkennen nur rein und drauf und los geht es.... beide sowas von wild drauf... bleibt spannend was draus wird. Wobei ich bei Chira immer sehr zuversichtlich bin, dass es geklappt haben könnte.
Am 19.08. dürfen sie nochmal wenn sie wollen und dann ist genug. Sonst haben wir wieder eine viel zu große Spanne wegen Geburt usw.
Gerade auch wegen früher Geburten ist mir das nicht so recht. wir begeben uns also auch hier auf die große Reise zum evtl K Wurf vom Blautal.
Morgens hatte Chira übrigens Gras gefressen und gespuckt.



Erste Woche der Trächtigkeit

 18.08.2014(1. Tag der Trächtigkeit)
Heute ist ein Ruhetag der Verliebten, auch wenn von uns verordnet, wir lassen sie nicht zu oft um erstens die Spermaqualitat zu optimieren und zweitens auch die Hunde nicht zu sehr zu belasten. Denn so ein Deckakt ist für beide Seiten anstrengend.

 19.08.2014(2. Tag der Trächtigkeit)
Das Sperma vom ersten Deckakt  erreicht die Eileiter, in denen sich reife Eizellen befinden. Hier kann dann die Befruchtung stattfinden wenn alles ok ist, was wir natürlich hoffen.
Heute wurde Chira ein zweites mal gedeckt. von 17.21 bis 17.43 h sind die beiden gehangen. Chira ist so wild drauf, aber wenn sie dann hängen dann findet sie das absolut nicht toll. Aber wer A sagt muss auch B sagen oder so.

20.08.2014(3. Tag der Trächtigkeit)
Chira wiegt heute 5720 gr und hat einen BU von 41 cm
21.08.2014 (4. Tag der Trächtigkeit)
Chira frisst für ihre Verhältnisse schlecht, aber immer noch ein wenig.
 22.08.2014(5. Tag der Trächtigkeit)
Chira frisst wieder und ist ab und an recht garstig zu Kiki, sie hat sie heute sogar unterworfen, als Kiki zu nah an der Tür war, vor der immer Gino ist.
 23.08.2014(6. Tag der Trächtigkeit)
Wenn Eizellen befruchtet sind sollten sie diese Tage den Gebärmutterhals erreichen.
Chira ist immer weniger heiss auf Gino, aber animiert ihn immer noch.
 24.08.2014(7. Tag der Trächtigkeit)
Chira frisst sehr gut und räumt auch noch andere Näpfe aus, in der letzten Trächtigkeit war sie auch viel mehr am Fressen als normal... ob sich da was abzeichnet. Die befruchteten Eizellen entwickeln sich zu Blastocyten.

Zweite Woche der Trächtigkeit
25.08.2014 (8. Tag der Trächtigkeit)
Auch heute frisst sie sehr gut, Gino ist mehr an der läufigen Candy interessiert als an Chira, was diese gar nicht gut findet und total eifersüchtig ist.

26.08.2014 (9. Tag der Trächtigkeit)
Der Welpenauslauf im Vorbau ist weggeräumt und schon nehmen unsere beiden Damen auf dem Hundesofa Platz.... beide sind eher tranig und schläfrig als aktiv, ganz langsam darf man auch bei Chira denken, dass sie fertig ist mit der Läufigkeit. Gino wird auch ruhiger.
27.08.2014 (10. Tag der Trächtigkeit)
Chira wird weiter ruhiger, frisst um sich rum und schläft viel.
 28.08.2014(11. Tag der Trächtigkeit)
In diesen Tagen erreichen die befruchteten Eizellen bzw. die Blastocyten die Gebärmutter
 29.08.2014(12. Tag der Trächtigkeit)
Chira ist friedlicher und ruhiger, frisst weiterhin gut, auch sie zieht sich immer wieder zurück und schläft viel, wie unsere Kiki auch. Oft warten die beiden aufeinander und sind dann gemeinsam z.B. unter der Eckbank.
30.08.2014 (13. Tag der Trächtigkeit)
Ab heute darf Chira wieder zu den anderen wenn sie will, ab und an zieht sie sich aber selber wieder in die Küche zurück.
Wir haben die Läufigkeit überstanden. Balou, unser Urlaubsrüde, ist kurz an ihr interessiert, aber Chira beisst ihn weg... was für sie schon sehr erstaunlich ist, die ja meist sehr lange wild auf Jungs ist. Gino hat kein Interesse mehr an ihr.
Nachmittags kommt dann noch Fuchur und noch so einige Havibegesiterte, wir haben einen schönen Nachmittag und Chira darf auch zum Spaziergang mit.... sie mag ja unseren Ehrenblautaler sehr gerne und so ist die immer wieder bei ihr zu finden. Mit den anderen ist sie aber auch gut unterwegs.

 31.08.2014(14. Tag der Trächtigkeit)
Ab dieser Zeit ist es manchen Hündinnen nicht gut und es kommt bes. zur Morgenübelkeit.. Leckerchen usw. werden von Chira heute aber gut genommen.
Futter geht auch, aber sie braucht zwei Anläufe dazu. Ansonsten fällt ihre Anhänglichkeit und Schmusigkeit auf, das könnte auf eine Trächtigkeit hindeuten, aber auch scheinträchtige Hündinnen verhalten sich so.
Wir hatten Besuch und da wurde kräftig geschmust.

Dritte Woche der Trächtigkeit
 01.09.2014 (15. Tag der Trächtigkeit)
Einmalige Gabe von Sulfur  um die Konstitution der Mutter und der Welpen zu stärken.
Chira frisst weiterhin ganz gut und ab heute schlafen alle erw. Blautaler wieder zusammen.
Alles ist jetzt in gewohnten Bahnen, was uns natürlich sehr freut... Chira ist sehr schmusig geworden und schläft auch tagsüber mehr als sonst.

 02.09.2014 (16. Tag der Trächtigkeit)
Heute hat unsere Maus Geburtstag, alles Gute dir. Natürlich bekommt sie Leckerchen und viele Streicheleinheiten, warum ist eigentlich nicht jeden Tag Geburtstag ... so könnte sie heute fragen......
  03.09.2014(17. Tag der Trächtigkeit)
Chira frisst komisch... geht hin, geht weg... dann auf einmal ratz fatz alles leer.... sie ist schmusig ohne Ende und abends haben wir heute eine große Diskussion, sie will nicht im Schlafkörbchen sondern in der Küche schlafen, da unser Urlaubshund da auch schläft, gebe ich ihr nach. Besucher sind toll, da kann man toll genkuddelt werden.
 04.09.2014(18. Tag der Trächtigkeit)
Einmalige Gabe von Calcium Carbonicum um die Konstitution der Mutter und der Welpen zu stärken.
Chira frisst aber nicht mehr so viel auf einmal, also auch hier kleinere Portionen angesagt und dabei das Schmusen nicht vergessen.
Ansonsten schlafen.
 05.09.2014(19. Tag der Trächtigkeit)
Heute zu Beginn des Tages kann ich bei beiden Damen schreiben, es ist ihnen nicht gut, Morgenübelkeit sagt man da wohl dazu, nicht mal der geliebte Keks von Kerstin, den es jeden Morgen gibt, geht... Chira liegt daneben und Kiki verbuddelt ihn. Hundefutter geht dann nachmittags recht gut
 06.09.2014 (20. Tag der Trächtigkeit)
Die Fresserei bei Chira wird nun auch immer schlechter, sie ist in der Umstellungsphase und wir sind froh über alles was rein geht, andererseits darf es auch mal weniger sein. Schlafen und Ruhe ist angesagt. Wenn wir Glück haben könnten wir auch Schleim entdecken, meist ist das aber nicht festzustellen da unsere Damen immer sehr reinlich sind.
 07.09.2014(21. Tag der Trächtigkeit)
Ab jetzt sind anstrengende Sachen für Chira verboten. Die Augen und die Nervenstränge im Rückenmark der Minis  werden gebildet. Die Organbildung beginnt. In dem derzeitigen Zustand sind die Embryonen sehr stark defektgefährdet, aus diesem Grund sind wir sehr behutsam was Hundekontakte und sonstige Besuche anbetrifft und lassen eher was ausfallen als dass wir was durchziehen. Die Entwicklung der Zitzen beginnt.
Chira frisst nicht ganz so gut, ist sehr ruhig und überaus schmusig, heute stört das viele Blaulicht die sonntägliche Ruhe im Blautal, so viele Unfälle im Umfeld, ist eigentlich auch nicht normal, ich hoffe alle gehen so aus, dass die Beteiligten keine bleibenden Schäden behalten.

Vierte Woche der Trächtigkeit
  08.09.2014(22. Tag der Trächtigkeit)
Weil ich ab und an gefragt werden ob noch Welpen frei sind, zur Zeit kann ich dazu ja sagen, natürlich nur, wenn die Damen auch aufgenommen haben. Wer Interesse an einem Welpen hat sollte sich einfach bei uns melden, evtl vorbei kommen, je nach Entfernung und dann könnte man näheres besprechen.
Chira frisst nicht mit Begeisterung aber nach kurzem anfüttern geht es dann ganz gut, so dass wir damit wirklich zufrieden sind. Sie schläft weiterhin sehr viel und wird schon zickig wenn andere ihr zu nahe kommen... sie schützt sozusagen ihre Brut.
 09.09.2014(23. Tag der Trächtigkeit)
Gefressen hat Chira ganz gut, auch mit etwas Leberwurst verziert.
Besucher sind zum Knuddeln da, so sieht das zumindest aus Chiras Sicht aus.

  10.09.2014(24. Tag der Trächtigkeit)
Chira ist wie Kiki auf Etappen, ist aber mengenm. mehr am fressen, wir sind so froh, dass es so ist, wenn ich an ihre erste Trächtigkeit denke ist das so der bessere Weg. So langsam könnte man meinen das Bäuchlein wird runder, bes. wenn sie was gefressen hat, soviel dann doch auch nicht dass es schon so ein Kügelchen ist, aber es dauert ja nicht mehr lange bis zu US. Hier hoffe ich dass sich Chira am Riemen reisst und nicht wieder auf die Zahl SIEBEN los geht... es reichen auch weniger ......
11.09.2014 (25. Tag der Trächtigkeit)
Heute sind mir mal wieder Filmchen eingefallen, die zeigen was sie so in der Hündin tut wenn sie trächtig ist. Das Wunder des Lebens nimmt seinen Lauf. Jedes Mal wieder ganz tief berührend für mich

eine lange Form des Films, bietet viele Einblicke aber eben nicht in deutsch. Ich finde ihn trotzdem sehr interessant.
l

Auf unserer Entwicklungsseite sind noch mehr Infos zur Trächtigkeit und Aufzucht sozusagen zu den Bausteinen wie es zu einem Blautaler Havi kommt und nun zu Chira.
Unsere Maus frisst recht schlecht, nimmt nur ganz ausgewählte Sachen und dann nicht viel.
Besucherschmusen ist toll und ansonsten sich in den Eierstuhl zurückziehen.....mehr ist heute nicht von ihr zu sehen.....sehr ruhig ist sie geworden.
 12.09.2014(26. Tag der Trächtigkeit)
Viel fressen sieht definitv anders aus, aber sie frisst. Schlafen ist toll und sie wird langsam Revierverteidigend, heisst andere dürfen nicht mehr so in ihre Nähe wie sonst, dies ist aber nicht immer so, sondern geht so langsam los.
 13.09.2014(27. Tag der Trächtigkeit)
Chira wird immer teritorialer das bekommt bes. die kleine Inadi zu spüren. Fressen geht nicht so toll Leckerchen gehen besser und wenn sie entspannt liegt könnte man meinen das Bäuchlein wächst und sechs Zitzen auch.
 14.09.2014(28. Tag der Trächtigkeit)
Heute ist kein schöner Tag findet Chira... warum? Wir beschneiden unseren beiden Damen das Bauchdeckhaar, sonst kann man morgen nicht gut schallen und die Tierärztin muss alles machen... wir halten den Praxisbetrieb genug auf mit unseren Damen. Heute bin ich wieder total unsicher ob oder nicht... Bäuchlein ist sehr mini... fressen tut sie weiterhin sehr schlecht, Morgenkeks geht nicht, Leberwurst mit Brot geht und Schinkenwurst auch... auch wenn nicht so gesund, wir sind froh wenn sie nicht tagelang gar nichts frisst. Bei Chira hatten wir schon beides, nichts fressen bis viel fressen.
Jetzt sind wir gespannt und warten auf das morgige Ergebnis, danach könnten wir dann mit der Namenssammlung anfangen, sollte sie denn wirklich aufgenommen haben.
Zehen, Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln.

Fünfte Woche der Trächtigkeit
15.09.2014(29 Tag der Trächtigkeit) Wir haben um 11 Uhr Ultraschall, danach entscheidet sich dann ob wir das Tagebuch hier weiter führen... und wir führen weiter. Chira ist tragend mit mind. 4 kleinen Talerchen, die ca. 2 cm groß sind eher etwas mehr.
Die Herzchen hat man schon gut schlagen sehen(zweites Bild der farbige Kleks). Alles ist ok. Wir freuen uns auf die Bande und sind gespannt wie viele Chira diesmal präsentiert.


Auch unsere Kiki hat aufgenommen und so erwarten wir zwei Würfe im Oktober.

16.09.2014(30. Tag der Trächtigkeit und Bergfest d.h. wir haben ca. die Hälfte geschafft! Wenn man von 60 Tagen Tragezeit ausgeht.)
Gestern bekamen unsere trächtigen Damen eine Trächtigkeitstasche gefüllt mit lauter Sachen die sie bisher in dieser Zeit der Trächtigkeit gerne gefressen haben. DANKE an die Halterin vom Deckrüden des J Wurfes.
Natürlich haben sie heute was davon bekommen mit dem Endstand, alle Wiener sind Geschichte.
Chira frisst heute besser, ist nicht mehr so garstig und scheint aber weiter morgens unter starker Übelkeit zu leiden.

 17.09.2014(31. Tag der Trächtigkeit)
Chira frisst so einigerm. Sie ist weniger zickig wie die letzten Tage, das Bäuchlein wächst und sie will schmusen. Immer wieder schläft sie und ist weniger aktiv, was ja auch gut ist, da sie sich nicht überfordern soll. Gefreut hat mich heute, dass auch Joghurt ging, was ja für trächtige Damen gut ist.

18.09.2014 (32. Tag der Trächtigkeit)
Chira geht lieber mit den anderen um, morgens ist sie wohl immer noch von Übelkeit geplagt, erst gegen mittag wird das besser und dann kann man ihr auch was zu fressen geben, da geht sogar normales Hundefutter.
19.09.2014 (33. Tag der Trächtigkeit)
Heute wurde erst mal wieder ganz gut gefressen... abends haben wir dann in unserer Tajine einiges an Gemüse mit Kartoffeln für unser Abendessen gemacht und erstaunlich, alle haben das Gemüse super gerne genommen, von Ronja kennen wir ja dass sie Zuchini macht aber Chira bisher nie... heute ging alles, Kartoffeln Zuchini.... war toll zu sehen dass so gesund zubereitetes Gemüse nicht nur uns schmeckt.  Für uns war dies der zweite Anlauf, da unser erster Topf leider gesprungen war, aber ist eine super Sache um Gemüse zu machen dass sogar mir Gemüsemuffel meist schmeckt.
 20.09.2014(34. Tag der Trächtigkeit)Ausflug zu Cookie (Dorie vom Blautal)

 


















Wir hatten einen wunderschönen Tag. Unsere trächtigen Damen haben es gut geschafft waren aber hinterher auch richtig ko.
Chira firsst auch zwischendurch immer wieder etwas, was für uns eine große Erleichterung ist, so muss man sich wenigstens da keine Sorgen machen.








Chira hatte einen Verehrer, der immer schaute wo sie sich gerade aufhielt, Pedro einen Sohn von Gino.

Es war ein wunderschön sonniger Tag mit super Stimmung und auch fürs leibliche Wohl war bestens gesorgt, danke dass wir da sein durften und so lieb aufgenommen wurden.


Auch bei Chiras kleinen Talerchen ist die Ausbildung der Organe  abgeschlossen. Die Föten sehen nun aus wie Hunde. Kopf und Rumpf sind unterscheidbar. Das Geschlecht ist bestimmbar. Die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln. Der Herzschlag der Föten ist per Stetoskop hörbar. Die Zitzen der Hündin werden dunkler und schwellen an und das Murmelbäuchlein wächst.

Zuhause im Blautal schlafen unsere Hunde gut nach so aufregenden Stunden in umbekanntem Reich.

 21.09.2014(35. Tag der Trächtigkeit)
Heute regnet es fast nur einmal, unsere Hunde lümmeln viel rum. Chira nimmt die kleinen Mahlzeiten die ihr immer wieder gegeben werden gut an und ist ansonsten viel am dösen.
Die nächste Zeit werde ich nun die Wurfkisten herrichten und beide werdenden Mamas werden umziehen.

Sechste Woche der Trächtigkeit
Die Knochen verstärken sich. Die Welpen können nun leicht unter der Bauchdecke ertastet jedoch noch schlecht gezählt werden. Die Haare am Bauch der Hündin fallen aus.
 22.09.2014(36. Tag der Trächtigkeit)
Chira wiegt heute 6150 gr und hat somit ein wenig zugenommen, das wird sich die Tage aber steigern. Sie frisst gut und ist auch sonst gut drauf. Ein wenig zu teritorial, aber so langsam will sie ihre Welpen im Bauch schützen da ist man dann so.
Auch hier möchte ich darauf hinweisen, dass es möglich ist, dass ich nicht täglich aktualisiere, da wir in der Familie einen schweren Krankheitsfall haben und ich nie weiß wann ich dafür Zeit benötige, danke.

 23.09.2014(37. Tag der Trächtigkeit)
Heute gab es mal wieder Rinderhackfleisch, man wurde das weggeputzt, aber wer denken dass man dann satt war... weit gefehlt.... Chira wie Kiki haben gefressen wie noch nie... ich bin total platt.
Chira scheint heute geschlaucht zu sein... will viel ihre Ruhe, als wir im Garten waren, blieb sie lieber allein drinnen, was sonst nicht so ihre Art ist.... also fit sieht anders aus. Aber die Umstellung usw. macht ihr einfach zu schaffen und darf es auch.
Auch muss sie jetzt nachts mal raus sich entleeren, klar dann schläft man einfach nicht gleich wieder und das holt man dann am Tag nach....

24.09.2014 (38. Tag der Trächtigkeit)
Auch Chira hat mich heute schon morgens erstaunt, so viel Hunger, toll wenn man sich da weiter keine Sorgen machen muss.
Ansonsten ist sie immer teritorialer, schon wenn Gino am Häuschen vorbei geht .... knurren... rauskommen ... giften.....
Keiner darf da so ran, ausser Ronja, die wird geduldet......

 25.09.2014(39. Tag der Trächtigkeit).
Chira frisst immer noch recht viel, wird unbewegglicher, hüpft aber immer noch zu viel auf höhere Ebenen.... bzw. runter... das haben wir bisher aber nie geschafft... sie ist und bleibt unser Flummi. Ihre Art ein Teritorium für sich zu fordern wird immer stärker und ist nicht immer einfach für den Rest des Rudels, bes. Gino, der gerade auf Ronja spinnt die läufig ist, leidet da natürlich drunter.
Er muss aufpassen nicht zwischen die Fronten zu kommen. Das Bäuchlein wächst und es wäre mal wieder eine BU Messung fällig.
Aus privaten Gründen machen wir jetzt schon dicht mit Besuchern und mussten heute auch den Spaziergang ausfallen lassen. Ich benötige gerade die Kraft für meine Familie und natürlich unser Hunderudel.

 26.09.2014(40. Tag der Trächtigkeit)
Wie Kiki bekommt auch Chira heute Sulfur von mir wegen der Anregung des Stoffwechsels... sie hatte ebenso einen sehr harten Stuhl.
Sie frisst weiterhin gut und ist auch sonst gut drauf, neben Schlafphasen ist sie voll fit.

 27.09.2014(41. Tag der Trächtigkeit)
Die Chira frisst, das Bäuchlein wächst, man schläft und geht bedacht durch die Gegend als angehender Schwertransporter. Mehr kann man von heute nicht schreiben.

28.09.2014 (42. Tag der Trächtigkeit)
Möhrchen , Wiener, Hundefutter, es geht alles, aber immer in kleineren Portionen als sonst.
Schmusen ist wichtig und so langsam merkt man auch, wie sie die Trächtigkeit doch auch belastet, denn so einiges an Gewicht mehr auf den Rippen, das merken so kleine Hunde sicher schneller als z.B. ein Schäferhund.

Siebte Woche der Trächtigkeit
 29.09.2014(43. Tag der Trächtigkeit) Besucherstopp im Blautal um unsere Damen nicht noch zu stressen. Da Kiki schon weiter ist, machen wir jetzt schon dicht. Welpeninteressenten können dann erst wieder kommen wenn die Kleinen geboren und ca. vier Wochen alt sind....
Ansonsten hat unsere Chira heute wieder das leckere Gemüsemixessen aus dem Tontopf genossen wie unsere anderen Hunde auch, Zuchini, Kartoffeln, Karotten, Papirika und etwas Wurst und Hundefutter, wobei das letztere am meisten übrig blieb.
Ich kann nicht schreiben wie dankbar ich bin, dass unsere beiden Damen mir mit dem futtern keine Sorgen machen, das habe ich ja so oft durch.....
30.09.2014 (44. Tag der Trächtigkeit)
Chira futtert super gut und viel... sie fordert ihre Streicheleinheiten ein, egal von wem und wenn es der Ehrenblautaler ist.....
Das Bäuchlein wird immer mehr, wird warm und kalt und wir sind gespannt was da in ihr heranwächst....
Immer mehr füllt sich auch die Warteliste bei uns, bin wirklich überrascht, wie viele Anfragen zur Zeit bei uns ankommen.
 01 .10.2014 (45. Tag der Trächtigkeit)
Chira sucht viel ruhige Plätzchen auf und will ihre Ruhe haben, bes. z.B. Gino sollte sich nicht so nähern, den hält sie sich auf Abstand, klar das machen z..B. auch Wölfinnen so, wenn sie kurz vor der Geburt sind. Ich finde es so beeindruckend wie viele natürliche Verhaltensweisen unsere Havis sich, auch nach vielen Jahren der Haltung beim Menschen, erhalten haben.
02   .10.2014 (46. Tag der Trächtigkeit)
Unsere Damen schlafen nun in den Wurfkisten. Chira macht das auch schon gut und kennt die Prozedur ja ganz. Super wenn man sie da nicht extra dran gewöhnen muss. Sie hat gleich die für sie gerichtete Box in meinem Schlafzimmer bezogen, wie Kiki auch ihre.
 03 .10.2014 (47. Tag der Trächtigkeit)
Chiras Bäuchlein wächst, so einfach kommt man nicht mehr überall hin wo man will. Gerade für Chira ist das bes. schwer, denn sie hüpft so gerne auf etwas rauf, das sollte man ja Trächtigen abgewöhnen, aber bei Chira ist das recht schwierig. Ihr geht es gut und weiterhin frisst sie sehr gut.

  04.10.2014 (48. Tag der Trächtigkeit)
Heute ist der Tag des Hl. Franz von Assis, ein Heiliger der mich schon mein ganzes Leben immer wieder begleitet und an wichtigen Punkten berührt und begleitet hat. Er ist der Heilige, der kritisch der Amtskirche gegenüberstand aber auf der anderen Seite jede Kreatur bis hin zum Tier und zur Mutter Erde Liebe und Achtung entgegen gebracht hat. Meine Mama ging heute über die Regenbogenbrücke, auch für sie war er immer wieder ein wichtiger Begleiter im Leben. Danke an alle, die jetzt mit mir den Weg weiter gehen und auch jetzt helfend an der Seite stehen.
Mama hatte sich als Kölsches Mädchen immer das Lied für sich zum letzten Abschied  gewünscht: Niemals geht man so ganz, daher findet es jetzt auch in den Tagebüchern einen Platz. Sie gehört einfach auch zu uns hier.
Gesungen von einer ihrer Lieblingsgruppen, den Bläck Fööss


Niemals geht man so ganz :
Wenn man Abschied nimmt
geht nach unbestimmt
mit dem Wind wie Blätter wehn.

Singt met Abschiedsleed
dat sich om Fernweh drieht
om Horizonte, Salz un Teer.

Wer singe Püngel schnürt
söök wo'e hinjehührt
hätt wie ne Zochvuel nit nur ei Zohuss.

Man lässt vieles hier
Freund ich danke dir
für den Kuss, den letzten Gruß.

Ich will weitergehn
keine Träne sehn
so ein Abschied ist lang noch kein Tod.

Niemals geht man so ganz
irgendwas von mir bleibt hier
es hat seinen Platz immer bei dir.

Wenn't och noch su sticht,
stutz die Flüjel nit
dämm, dä in de Käld kein Zokunft sieht.

Mach 'nem Vagabund
doch et Hätz nit wund,
fleech e Stöck met op singem Wääsch.

Doch dann lass' mich los
sieh die Welt ist groß
ohne Freiheit bin ich fast schon wie tot.

Niemals geht man so ganz
irgendwas von mir bleibt hier
es hat seinen Platz immer bei dir.

Niemals geht man so ganz
irgendwas von mir bleibt hier
es hat seinen Platz immer bei dir.

Ich verspreche hier
bin zurück bei dir
wenn der Wind von Süden weht.

Ich saach nit "Lebwohl"
dat Woot dat klingt wie Hohn
völlig hohl. Maach et joot.

Sieh ich weine auch
Tränen sind wie Rauch
sie vergehn, dieser Käfig macht mich tot.

Niemals geht man so ganz
irgendwas von mir bleibt hier
es hat seinen Platz immer bei dir.

Niemals geht man so ganz
irgendwas von mir bleibt hier
es hat seinen Platz immer bei dir.

Nie verlässt man sich ganz
irgendwas von dir geht mit
es hat seinen Platz immer bei mir.

Mehr bleibt mir da nicht zu schreiben, einfach ein DANKE Mama .....( auf dem Bild mit unserer Chira, denn Mama mochte die Hundla, wie sie immer sagte sehr gerne.)

Der Tod gehört zum Leben, hier gehen wir auf eine Geburt zu, neues Leben kommt auf die Erde und wird vielen Lebewesen begegnen und sie mit Freude erfüllen, aber eines (hoffentlich fernen) Tages werden auch sie über die Regenbogenbrücke gehen. Wer sich auf das Wagnis der Freundschaft und Liebe einlässst muss auch irgendwann mal loslassen. Dies sollte jeder wissen der sich dann auch einen Welpen ins Haus holt.

Chira futtert uns die Haare vom Kopf, aber besser als wenn sie nichts fressen würde, die Zunge von heute mochte sie wie alle Blautaler sehr gerne und Kerstin war fast zu langsam in ihrem Tun sie den Hunden herzurichten.

5 .10.2014 (49. Tag der Trächtigkeit)
Chira frisst weiterhin gut, das Bäuchlein wächst und sie ist immer wieder sehr an der Wurfkiste interessiert.... nachts weckt sie mich nun schon 1-2 mal um sich zu entleeren, die Blautalerchen werden wohl auf die Blase drücken.

Achte Woche der Trächtigkeit
 06 .10.2014 (50. Tag der Trächtigkeit)
Die Nacht von gestern auf heute war sehr anstrengend, weil Chira ständig raus in den Garten wollte, sich entleert hat, ich weiß gar nicht wie oft....ansonsten ist alles ok und normal. So ganz leicht kann man ab und an mal Bewegungen der kleinen Talerchen spüren, bis man sie dann sieht geht  es noch ein paar Tage.
Chira scheint zu merken dass es bei Kiki bald los geht, wird sind alle etwas aufgeregt oder so... sie frisst nicht wirklich gut und bellt viel rum.  Ansonsten kann ich heute nichts mehr berichten, der Schwerpunkt liegt jetzt eben beim J Wurf weil es da sekündlich losgehen könnte.
 07 .10.2014 (51. Tag der Trächtigkeit)
Herzlichen Glückwunsch an unsere H Welpen von Mama Chira und Papa Gino... heute vor einem Jahr seid ihr auf die Welt gekommen..... Unsere Chira ist ganz aufgeregt denn heute kamen die Welpen von Kiki, bzw. der Welpe und sein Himmeslstürmerburder Jasper.
Chira bellt viel rum, frisst nicht gut und ist einfach durch den Wind.

 08 .10.2014 (52. Tag der Trächtigkeit)
Chira ist weiterhin sehr verdreht... will auch immer ins Schlafzimmer zu Kiki und Joschi, aber heute lasse ich den beiden Ruhe.
Sie hat heute wieder besser gefressen und ist auch zu den anderen Hunden eher nervig, mit Inadi hat sie sich auch angelegt, als diese ins Häuschen wollte, da schläft die kleine Maus ja nun schon, nur Chira weiß das ja noch nicht.... aber Mama Ronja, die noch läufig ist, hat dann getröstet.
 09 .10.2014 (53. Tag der Trächtigkeit)
Chiras Senkwehen haben begonnen, so dass ich ca. in einer Woche mit der Geburt rechne, ihre Welpen spürt man irgendwie gar nicht so am Bauch stubsen wie sonst.... aber heute sind die ersten Bewegungen wirklich klar wahrnehmbar.
Das ist immer so eine schöne Zeit ... auch wenn man immer wieder mal Angst vor einer Frühgeburt hat.

 10 .10.2014 (54. Tag der Trächtigkeit)
Die MInis im Bauch werden aktiver und Chira frisst nun kleinere Mengen aber noch immer recht gut. Das Murmelbäuchlein ist recht ausgeprägt. Was ich immer schön finde, unsere Hunde haben so viel Vertrauen, auch wenn mal noch jemand vorbei kommt, so lassen sie sich gerne streicheln und im Falle von Chira sogar an den Babybauch fühlen.

 11 .10.2014 (55. Tag der Trächtigkeit)
Hackfleisch, Wurst, Leckerchen, alles in kleinen Mengen aber stetig oder so... Bäuchlein kühlen. .. Schwanz hängt viel unten und es wird gehechelt, die Senkwehen sind in vollem Gange.
Schläfchen über den Tag verteilen.... und endlich wieder das ges. Rudel miteiander unterwegs, Ronjas Läufigkeit ist abgeschlossen. Seit heute bekommt sie hom. Kügelchen um die Welpen in die richtig//e Bahn zu bekommen und den Muttermund ganz langsam zu öffnen.

 
12 .10.2014  (56. Tag der Trächtigkeit)
Chira beginnt sich zu entleeren, d.h. heute Nacht begann der übliche Durchfall vor der Geburt. folge davon war ein nächtliches halber Hund Bad...... inkl. nasser Moni. ( wehe da lacht einer...)
Chira wiegt heute 7620 Gramm und hat damit 1900 Gramm zugenommen. Laut meiner ca. Berechnungen aus den vergangenen Würfen würde das 6,3 Welpen bedeuten.  Für uns alle hoffe ich, dass sie nur sechs Welpen bekommen, bei sieben und Chira haben wir bisher immer einen Himmelsstürmer dabei gehabt und das müssen wir jetzt wirklich nicht nochmal haben. Ausserdem hat sie sehr gut gefressen in der meisten Zeit der Trächtigkeit. Auch heute geht immer wieder ein wenig. Damit ist erst mal noch nicht mit einer baldigen Geburt zu rechnen. Buddelphasen fehlen auch noch, so können wir ziemlich sicher sein, dass die kleinen Talerchen die Lungenreife morgen erreichen werden.
lLangsam aber sicher haben wir jetzt vermutlich so viele Anfragen wie es Welpen geben wird, aber noch müssen wir ja abwarten wieviele Welpen es sein werden und von daher kann man sich gerne bei uns melden.
Die heutige Anfrage ging mir wieder sehr nach, da war ein Malteser sehr lange Begleiter und durfte in der Familie alt werden, richtig alt. Vor zwei Wochen ist er über die Regenbogenbrücke gegangen und nun ist alles so leer. Der Begleiter fehlt.
Ich freue mich immer, wenn Welpen von uns solche Plätze bekommen, dort ist schon Erfahrung da und sie werden meist sehr geliebt und können Menschen helfen, denen der Abschied schwer gefallen ist. Wie mir meine Hunde z.B. auch helfen den Abschied von meiner Mama mit allem drumrum zu verkraften. Toll wenn man so ein Goldstück an der Seite hat... die Familie eines Pflegehundes der gerade da ist sagte erst wieder, eigentlich sind die Hunde mit keinem Geld der Welt zu bezahlen... ich denke das sagt alles aus... so geht es mir auch.

Neunte Woche der Trächtigkeit
13   .10.2014 (57. Tag der Trächtigkeit)
Mein magischer Tag ist erreicht, jetzt bin ich erst mal froh, denn eine Frühgeburt ist jetzt eher unwahrscheinlich.
Chira hat morgens noch etwas gefressen, also auch hier noch Entwarnung. Buddeln tut sie auch noch nicht, was eine Hündin braucht um die richtig in Gang zu bekommen. Alles ist noch entspannt.
für heute kann ich glaube ich Entwarnung geben, Chira hat um 17.00h noch 150 gr. Hundefutter mit Wurst zu sich genommen und natürlich Paprika.....

 14 .10.2014 (58. Tag der Trächtigkeit)
Chira hat heute Morgen wieder gefressen, also noch ist Entwarnung. Das zieht sich so über den Tag hin, abends wird sie unruhiger und sie sucht sehr stark die Nähe zu uns, ich denke sofort geht es noch nicht los, aber so langsam wird es was... und befürchte schon wirklich dass es Donnerstag oder Freitag wird..... aber das ist dann halt so.

15 .10.2014  (59. Tag der Trächtigkeit)
Chira frisst, weniger aber sie frisst....
Sie wiegt heute 7880gr. heisst sie hat nochmals zugenommen und insges. jetzt 2160gr was jetzt für noch einen Welpen mehr sprechen würde. Besonders auch weil die Welpen nicht so aktiv im Bäuchlein sind, die haben sicher nicht wirklich Platz.... und Chira wirkt als ob sie bald platzt... die Wege sind mühsam, Berg rauf bei uns geht schwer..... sie schläft viel und buddelt ab und an.
Abends hat sie dann nochmals feste zugelangt bei Spagetti, die mag sie sehr gerne wie unsere anderen Hunde auch. So viel Gewicht zugenommen und von oben her so dürre... langsam kann man Angst bekommen.... Kerstin meinte schon weil wir 7 Welpen verboten haben werden es jetzt 8..... hoffentlich nicht...
Ihr Bäuchlein ist sehr oft sehr angespannt und scheint wirklich sehr voll zu sein.... Streicheln und zu Moni ins Bett findet sie ganz toll.
Sie ist weiterhin recht ruhelos aber am liebsten weg vom Rudel, das ist ihr zuviel Trubel,... aber wenn gebellt wird dann muss sie mitmachen und wenn es nur aus dem Hintergrund ist.
Ich werde morgen nur zur Beisetzung fahren wenn die Welpen da sind, da unsere Kerstin hier angeschlagen ist und das so leider nicht geht. Wie sagte man heute zu mir in der Familie, die Lebenden gehen vor den Toten.
Aber noch wissen wir nicht was unsere Maus tut.
 16 .10.2014 (60. Tag der Trächtigkeit)
Die Nacht ging vorbei wie alle vorherigen, sie buddelt etwas mehr aber ansonsten noch keine Veränderung. Morgens könnte man dann anfangen an eine Entleerung zu denken, auch buddelt sie mehr. Irgendwie denke ich dass die folge Nacht  der Wurf kommt, aber ich weiß nicht ob da der sehnliche Wunsch Vater des Gedanken ist . Aber egal wie... raus müssen sie und das ist sicher das andere ist einfach Abwarten...
nachmittags hat die Maus dann nochmal ganz arg Durchfall, so dass ein Pobad fällig ist, was auch ganz normal ist.... danach frisst sie auch nicht wirklich viel, öfter das Bläslein leeren ist noch angesagt.... ein wenig Leckerchen gehen aber das war es auch.
ich denke immer mehr es könnte jetzt dann was werden. Gewicht ist zu gestern nochmals um 10 gr. angestiegen.

 17 .10.2014 (61. Tag der Trächtigkeit)
Wir warten.... so ist unser Tagesmotto oder so...  bisher nichts neues... doch sie frisst nicht mehr..... aber sonst alles gleich.
14.30h: Wir wollten nur berichten dass wir nichts neues berichten können... Chira schläft, entleert sich... kühl die megagroße Murmel auf den Fliesen, kuschelt......
ich werde nicht wie sonst berichten können, da diesmal mein Helferlein nicht zu 100% fit ist und ich daher nicht weg vom Geschehen kann, auf Fb werde ich berichten, da dies vom Handy aus möglich ist, sollte Zeit dazu sein.
Die Bauchbewegungen sind nicht so stark, war auch auf eine herannahende Geburt hindeuten könnte. Für heute abend habe ich abgesagt, das Leben hier geht einfach vor.... auch wenn es mir schwer fällt. Mama hat unsere Hunde so geliebt, dass sie das zu 100% verstehen würde und mich darin unterstützen würde. Demnächst ist Namenstag von ihr, und da werde ich sie hoffentlich besuchen können.
Und wir gönnen uns jetzt alle nochmal eine Auszeit um Kraft für die anstrengenden Geburtsstunden zu tanken. Man weiß nie was auf einen zukommt und wie es wird, .....
Wir erwarten eine unruhige Nacht.

 18 .10.2014 (62. Tag der Trächtigkeit) Tag der Geburt
Um 3h wird Chira immer unruhiger, sie muss sich entleeren und buddelt immer mehr
Um 4 h rum intensiviert sich das Buddeln noch
4.30h die Presswehen könnten begonnen haben, sie presst noch nicht sichtbar, es könnte auch noch das Ende der Entleerung sein, aber so langsam scheint es voran zu gehen.
5.00h wir sind im Garten ..... und das mit allen, dann ist nachher mehr Ruhe wenn es wirklich losgeht.
5.15h der Schleimpfropf hat sich gelöst, die Welpen haben den Startschuss gegeben, alles ist bereit hier für die Minis und ich hoffe Chira muss nicht mehr lange leiden. Ich versuche durch Streichelmassage zu lindern...
5.42 h Das Furchtwasser geht ab.
anschließend ist eine lange Zeit des Wartens angesagt, ich hole dann Kerstin aus dem Bett um mir etwas behilflich zu sein, die aber dann wieder verschwindet und ab Nr. 3 dann wieder mit an Bord ist und mir viel hilft, wofür ich sehr dankbar bin.
Um 6.00h sind die ersten sanften Presswehen festzustellen, aber noch nicht wirklich oft und stark. Ein Zittern geht durch den kleinen Hundekörper und das Bäuchlein wird dabei hart... wobei Bäuchlein ist stark untertrieben.
Ich beginne auch jetzt die Geburt homöopathisch zu unterstützen, aber noch ganz sanft.
Die Zeit zieht sich... man denkt viel nach über die vergangene Geburt letzte Woche, steht Ängste durch, streichelt und massiert Chira. Wir gehen noch raus um sich zu lösen können, sie läuft sehr schwerfällig.



Die Geburt geht los...

Kopf voran kommt Karim...


natürlich gleich die Zunge draussen... Blautalsyndrom sagen da manche zu...

ein zweiter Drücker und es ist geschafft...















8.46 h erblickt der erste Junge mit 174 gr die Welt, er kommt mit dem Kopf zuerst, was gut ist für die Eröffnung einer Geburt.  Die Hündin tut sich einfach leichter. Er streckt sogar die Zunge raus als er kommt....



















9.12h kommt mit 181 gr der nächste Junge auf die Welt, Popo zuerst.


















9.55h kommt die leichteste des Wurfes mit 166 gr. ein Hundemädchen das mit gleich ins Herz fällt... das wird wieder schwer sie gehen zu lassen.....


Wir gönnen Chira Pausen und begleiten sie aber auch weiter mit hom. Gaben, nur nicht so eng auf die Zeit genommen, zumindest zur Zeit noch nicht, nachmittags dann schieben wir nochmals kräftig an, da Chira da natürlich schon viel Kraft lassen musste.
Zwischenzeitlich kommen einige Nachgeburten, die alle recht dunkel sind und Chira keine fressen will, was ja für den Milchfluss gut wäre, aber wir können jetzt schon sehen dass die Milch eingeschossen ist , somit ist da keine Gefahr.
Die Nachgeburten kommen bei diesem Wurf nicht wirklich wie gewohnt direkt nach den Welpen... manche erst gegen Abend, das hat zur Folge dass wir die kommenden Tage eine grüne Chira haben und die Welpen auch einen leichten Grünstich bekommen werden.








10.33h das zweite Mädchen kommt mit 180 gr. zur Welt, für Chira glaube ich der schmerzhafteste Welpe und bei der Geburt reisst die Nabelschnur, so dass wir ganz schön schaffen müssen um den kurzen Stummel richtig zu versorgen, aber es geht alles gut.
Ab jetzt geht alles viel langsamer, erstens hat Chira nicht mehr soviel Kraft und zweitens müssen die folgenden Welpen ja von weiter oben nachrutschen um dann geboren zu werden. Daher sind jetzt längere Abstände zu verzeichnen. Wir begleiten weiter mit Homöopathie, Chira bekommt Welpenmilch, Nutricalpaste, Wasser, Leberwurst, was sie eben will und macht das auch wirklich gut.
Bisher sind alle Welpen gleich nach der Geburt super fit, Nr. 1 tut sich zwar schwer mit dem Zitzen finden, aber sie sind fit.
 Die weiteren Welpen haben alle mehr Furchtwasser im Gepäck und müssen alle erst mal davon befreit werden durch absaugen usw.








11.52h ein weiterer Rüde kommt mit unheimlich viel Fruchtwasser aber recht aktiv auf die Welt und bringt 203 Gramm auf die Waage, unser schwerster des Wurfes.
13.30 h kommt ein Schwall an Fruchtwasser  dann ist wieder Pause... ich bekomme etwas Angst... stelle die hom. Gaben um auf Gebärmutterentleerung um die Wehen nochmals zu verstärken. Dies wird jetzt noch vier mal geschehen immer im Abstand von 15 MIn.


















13.42 h kommt mit 198 gr ein Mädchen auf die Welt die mich zu schwitzen bringt, die Atmung ist nicht so gut und sie hat viel Fruchtwasser geschluckt... mit Tropfen und Homöopathie helfen wir aber glaube ich ganz gut ins Leben, natürlich auch mit absaugen des Fruchtwassers, viel rubbeln......
Um 14.00h bekommen alle Welpen wegen der Geburt und des damit verbundenen Traumas Arnica in sehr hoher Dosierung.
Mama Chira ist recht ruhig und schläft immer wieder eine Runde.
Wir legen im Wechsel alle Welpen mal bei Kiki an, die mit ihrem einem Welpen viel Milch hat und damit erstens mal Chira gut helfen kann und zweitens sowieso ganz wild auf die Minis ist. Zusammen mit ihrem Joschi sieht das schon witzig aus, so ein kleiner Klopper der heute 421 Gramm wiegt und 11 Tage älter ist als unsere K Bande.










Wir lassen Chira sich entleeren und sie ist total ruhig, hat keine Wehen mehr... so denke wir die Geburt ist geschafft. Auch Chira bekommt nun hochdosiertes Arnica.
Wir waschen sie und die kleine Familie zieht in ihre neue Bleibe ein... wir räumen alles auf und versuchen runter zu kommen.




Gut so.... aber..... falsch gedacht, bei dem Semmel, den wir uns nach all dem teilen ist in der Wurfkiste Rabatz.... Kerstin geht schauen..... und ein Schrei... hier ist viel Blut... alles nass..... Moniiiiiiiii!!!!
Sie bringt mir einen total blutigen Welpen, ich kann dann nur sagen das ist Nr. 7 ein Bub.
Er ist ca. um 15.15h auf die Welt gekommen mit 200 gr.
Hat aber wie die Dame vorher viel Fruchtwasser abbekommen, ist leicht bläulich atment schlecht ... ist recht schlaff... mit viel Rubbeln, Tropfen usw. bekommen wir auch ihn wieder voll aktiv und jetzt sind alle, Welpen wie Mama klitsch nass und grün... Chira wird nochmals gewaschen......aber sie bringt noch mehr Nachgeburten raus, was ja gut ist, aber sie ist wieder grün... und so lassen wir es dann auch, wir wollen ihr jetzt Ruhe gönnen und vor allem nicht immer alles nass machen.



Mit warmem Snuggelsafe und trockenen Unterlagen kommt die Familie des K Wurfes langsam zur Ruhe....
... was man so Ruhe nennt, denn wenn einer nicht die Mama findet ist das Geschrei groß und bei 7 gibt es fast immer einen der gerade mal nicht die Mama gefunden hat.



Abends sind dann alle wieder trocken

Soweit der Bericht über die Geburt der Welpen vom K Wurf.
Weiter geht es dann in der ersten Woche vom Welpentagebuch .

.Bedanken möchte ich mir in erster Linie bei unseren Eltern des K wurfes Chira und Gino, bei Kerstin und bei allen die uns so lieb gratuliert und mitgefiebert haben.


Die Bilder und Texte dieser HP unterliegen dem Copyright und dürfen  nicht verwendet werden. Verstöße werden kostenpflichtig verfolgt.
Leider gibt es zu viele Leute, die mit dem Eigentum anderen so umgehen als ob es ihres wäre. Danke für das Verständnis