Update
Mai 2017

September 2011

Fotomonatsbuch:
April 2011, Mai 2011, Juni 2011, Juli 2011, August 2011, September 2011, Oktober 2011, November 2011, Dezember 2011, Januar/Februar 2012.

Im September wird das Tagebuch etwas anders aussehen, denn da war viel los was aber nicht so an ein Datum festgemacht werden kann.

Erst einmal war der September 2011 ein super schöner und warmer Monat, diesen haben wir intensiv genutzt um viel im Freien zu sein. Wir haben viel geübt da Kiki ja weiterhin nicht so wollte wie wir, also ihren Dickkopf hatte.
In der Hundeschule wurde bes. Schwerpunkt Bleib eine Schwierigkeit. Kiki versucht sich immer wegzuschleichen. Das kann nur mit zwei Zweibeinern geübt werden. Gegen Ende September klappt wenigsten das Fuss wieder.
Kiki schafft immer noch überall durchzuflutschen und bes. in der Zeit, als Ronja läufig wird, kommen uns große Zweifel wie wir dieses wendige Etwas bändigen sollen wenn es bei ihr soweit ist und das dauert nicht mehr lange.
Wenn es soweit ist werden wir berichten.

Bei uns ist über längere Zeit Besuch im Haus, Kiki erobert auch hier die Herzen im Sturm und holt sich viele Schmuseeinheiten.

Im Garten ist bei uns viel zu tun, Kiki ist immer mit dabei. Sie gräbt mit um, schleppt Steine weg die eigentlich gar nicht weg müssen, klaut Äste, die eigentlich in den Häcksler sollen, durchwühlt frisch angelegte Beete und gräbt nach frisch eingegrabenen Schneeglöckchen und Krokuszwiebeln. Da sie überall durchrutscht stellt sie uns da immer wieder vor eine Aufgabe.

Baden ist da natürlich immer wieder notwendig. Allerdings ist das nicht in Kikis Sinn.
Besonders als wir den Gartenteich auflösen findet sie immer wieder Tümpelecken nach denen sie duftet....

Dann sind verreise ich zu meiner Verwandtschaft und Kiki und ich sind das erste Mal seit sie hier ist über längere Zeit getrennt, natürlich ist Kerstin für alle Hunde da. Ich glaube mir hat die Bande mehr gefehlt als anders rum. Hier ein Bild vom Rhein:

Auch in dieser Zeit ist viel Aktion im Garten angesagt und Kiki beendet diesen Monat mit 3,2kg und hat somit die Standartmaßgaben erreicht.

Ende September öffnen wir dann die Treppe nach oben, Kiki durfte bisher nicht die Treppen rauf und runter rennen um die Gelenke zu schonen. Sie meistert beide Richtungen sehr gut und auch im Garten wird sie immer wendiger. Sie pielt viel mit den Großen und fügt sich weiter gut in unser Rudel ein.
Der Grund, um manche Eifersucht bei unseren Dreien zu entspannen, scheint aufzugehen.

Ronja ist läufig und Kiki bekommt mit, dass sie nicht mehr überall hin kann entweder ist sie in der Wohnung bei Gino oder bei Ronja. Dies passt ihr nicht aber da muss sie durch, ist schon die erste Stufe für ihre eigene Läufigkeit.

Egal ob man eine Hündin zur Zucht hält oder nicht, vor der ersten Läufigkeit sollte man aus unserer Sicht niemal kastrieren. Sie würden sonst immer im Teenageralter bleiben. Wobei ich bin gespannt ob unser Quierl Kiki auch einmal ruhiger werden wird.....

Gino zeigt bei Kiki immer mehr an, dass es bald los geht, wir sind gespannt und beenden damit diesen Monat ohne besondere Vorkommnisse, aber eben mit dem ganz normalen Alltag.
Aufgaben wie laufen mit der Koppel usw. meistert unsere Kleine jetzt schon super und ohne Probleme. Wir sind soweit zufrieden mit der Entwicklung und hoffen dass sie ihren Dickkopf auch wieder abgibt.


Die Bilder und Texte dieser HP unterliegen dem Copyright und dürfen  nicht verwendet werden. Verstöße werden kostenpflichtig verfolgt.
Leider gibt es zu viele Leute, die mit dem Eigentum anderen so umgehen als ob es ihres wäre. Danke für das Verständnis