Update
Mai 2017

November 2011

Fotomonatsbuch:
April 2011, Mai 2011, Juni 2011, Juli 2011, August 2011, September 2011, Oktober 2011, November 2011, Dezember 2011, Januar/Februar 2012.

Die Zeit verrinnt und schon ist wieder November mit viel Nebel hier im Blautal, ....
Auch Kikis Fell ist nun schon so lang, dass sie meist nur recht nass von den Wiesen kommt. Da sie immer noch eine sehr kleine Hündin ist, ist dies natürlich noch intensiver zu spüren.
Kiki macht sich da aber nichts draus und natürlich haben wir jetzt immer ein Handtuch im Auto dabei um die Hunde wenigstens ein wenig abrubbeln zu können. Eine warme Hundedecke als Unterlage in der Autobox hilft da auch.

Kiki hat ihre Reisekrankheit auch immer noch, so kann sie ab und an wenige Kilometer ohne Arznei fahren, ansonsten benötigt sie ihre Tabletten und das geht dann sehr gut.

Am 2.11.2011 sind wir wieder mal in der Hundeschule aktiv.
Bleib klappt jetzt schon super, aber abrufen lässt Kiki sich dann nicht, wenn sie im Bleib sitzt,... dann sitzt sie.
Es ist neblig, freuch und Kiki ist nach der Übungszeit total nass bzw. nur freucht am Rücken.
Wieder im Blautal werden die restlichen Leckerchen mit den anderen geteilt, gefressen und dann gibt es einen großen Kauknochen, eigentlich eine Falschlieferung, aber unsere kleine Maus schnappt ihn sich.
Wichtig, denn solche Knochen helfen die Zähne sauber zu halten, Zahnstein ist auch in diesem Alter bei manchen Hunden schon ein Thema. HIer sehen wir nun erst mal unsere Kiki mit einem XXL Knochen.

Ganz trocken ist sie noch nicht, aber der Knochen scheint zu gefallen...

05.11.2011
Heute ist großer Badetag von Kiki, die das ja gar nicht mag.
Wichtig, so langsam kommt sie in die Filzphase, man muss dabei ganz intensiv hinterher sein, um nicht zu große Filzplatten entstehen zu lassen.
Heute z.B. waren die Ohren und Umfeld schlimm, Kiki hat sich auch gewehrt wie eine Wilde am Ende habe ich aber doch gewonnen und sie ist sauber.
Man sollte nicht verzweifeln, das gehört bei Havis von ca. 6 Monaten bis 2 Jahren dazu, die einen länger die anderen kürzer, die einen intensiver die anderen nicht so lange.... Bei uns ist Chira immer noch ein schnell filzender Hund, Ginos Fell ist recht pflegeleicht und auch Ronjas Fell geht verhältnism. gut. Wie sich Kikis Fell entwickeln wird, weiß ich noch nicht. Wichtig bei dieser kalten feuchten Jahreszeit, bitte den Hund nicht zu nass rausschicken, denn durch Shampoo usw. wird der Hund bis zur Haut nass und friert schnell.

11.11.2011
Heute können wir passend zum Tag was spannendes erzählen.
Wir hatten vor zwei Tagen Besuch hier von Zorro (Benji) und nach einem Spaziergang wurde er ordentlich durchgefilzt an seinen schlimmsten Stellen. Heute nun klingelt es an der Tür und sein Juniorfrauchen bringt uns was super spannendes ein KROKODILDRACHEN riesig, wie ich finde. Moni und Kerstin bekommen einen viel weniger gefährlichen Korb mit Sachen drin.
Schaut mal was die da draus gemacht haben;

Da war ein Rezept dabei und da dieser Schichtsalat am Welpentreffen so lecker war haben sie sich gleich ans Werk gemacht. Lecker riechen tut er ja und ein paar Apfelstückchen habe ich auch abbekommen.
Toll war auch, es wurden nur fünf Eier gebraucht, geschenkt wurden aber sechs, so bekamen wir das sechste Ei in unser Futter.... das fand ich toll. Aber irgendwie langweilig so ein Geschenk... für einen Hund auf jeden Fall....
.
Wir dagegen wir haben was ganz gefährliches bekommen und sind dann natürlich gemeinsam auf die Jagd gegangen.
Die ersten haben es erst mal kräftig durchgeschüttelt.

Dann haben wir es in alle Richtungen gezogen, natürlich zusammen, denn für einen so kleinen Hund wie einen Havaneser wäre das viel zu gefährlich. Ich habe natürlich geholfen, was so ein richtiger Junghund ist.....

Chira gab sich die größte Mühe und mit Ganzkörpereinsatz hat sie den ersten Sieg davon getragen.....
Ronja und Karma haben es dann bewacht ob es auch wirklich niemanden mehr was tut....

Nach einigem hin und her habe ich mir dann ein Krokokörbchen draus gemacht und mein erstes Schläfchen auch gleich drinnen gehalten. Karma hat natürlich aufgepasst, man weiß ja nie bei so einem gefährlichen Tier... habt ihr die mächtigen Zähne überhaupt schon gesehen.......


Das war aufregend und spannend zugleich, Moni und Kerstin hat es geschmeckt und alle Blautaler hier sagen ein großes DANKE nach Söflingen zu Zorro und seinen Frauchen.
Eine Eierschachtel, haben wir auch gleich noch mit zerlegt... hier ist Karma noch feste dran, sie will auch eine Kriegsbeute haben, aber ob die auch so ein tolles Körbchen draus basteln kann wie ich... weiß ich nicht.

Mitte November ist Kiki dann traurig, sie hatte jetzt einige Wochen hier eine Spielkameradin, die fast gleich alt war wie sie...nun ist sie wieder zum Frauchen zurück.... es war für Kiki eine tolle Zeit.....Karma und Lykke wünschen wir mit ihrem Frauchen viel Gesundheit und Kiki stellt jetzt schon den Antrag, dass ihr uns mal wieder besuchen kommt.



Man konnte so toll toben.......

Danke nochmals für all den Spaß den wir miteinander hatten und jetzt muss ich nach neuen Spielkameraden suchen....
Bis dann. ( Noch mehr Bilder von den beiden sind bei Ronja im Tagebuch zu finden.)
Und hier nun die Begrüßung vom Frauchen. Freude auf  beiden Seiten, wenn auch Lykke gezeigt hat, das war nicht ok, dass du uns so lange nicht gestreichelt hast....... aber hier war es ja auch ganz schön, schau mal Moni kann auch streicheln.....

und dann waren sie einfach weg...........

22.11.2011
Heute geht es mal wieder mit dem Auto über Land.... und nicht nur bei uns ist Nebel, es ist alles ganz neblig.
Wir fahren zum Tierarzt und dort werden wir alle vier auf Herz und Nieren geprüft.
Natürlich Kiki auch. Alles super ok. Auch die Festigkeit der Patella wird schon einmal kontrolliert, auch hier alles Bestens. Dann nehmen wir noch Blut ab um ein DNA Profil für sie erstellen zu lassen und sie auf KH Träger testen zu lassen.

Ende November wird es dann kalt bei uns im Blautal nicht nur neblig sondern richtig kalt, am 23 z.B. kommen wir nicht über die 0 Grad Grenze und der Schnee liegt so ganz langsam in der Luft. Wie wird wohl unsere Kiki darauf reagieren, sie kennt ihn ja noch nicht.
Schon beim zu Eis gewordenem Rauhreif staunt sie nicht schlecht.

Sieht ja alles recht komisch aus hier....

Was ist das nur, weiss und so kalt an den Pfoten und auf der Nase.....

Moni sagt jetzt kommt der Winter mit Schnee... ob das schon Schnee ist?

Jetzt bin ich doch fast schon ein Jahr alt und lerne immer noch dazu.... aber ganz ehrlich zur Zeit gefällt es mir drinnen besser.




Mit Ende diesen Monats wird Kiki 10 Monate alt. So langsam ist sie kein Junghund mehr sondern ganz fertig.
Klein aber oho wird ihr Lebensmotte sein.
Sie wiegt um 3,5 kg und hat knappe 33 cm Schulterhöhe, also gerade noch im Standart des Havanesers.

Am 30.11.2011 wird Kiki das erste mal Läufig, gemeinsam mit Chira, die darüber nicht wirklich erfreut ist.
Damit ist unsere Kiki jetzt erwachsen geworden.

Nach wie vor bin ich total glücklich dass unsere KLEINE sich so gut eingefügt hat in unser Rudel und sich auch, zugegeben mit Charme und Witz, gegen die GROßEN durchsetzt wenn sie will.
Und nun gehen wir in den nächsten Lebensmonat Dezember 2011


Die Bilder und Texte dieser HP unterliegen dem Copyright und dürfen  nicht verwendet werden. Verstöße werden kostenpflichtig verfolgt.
Leider gibt es zu viele Leute, die mit dem Eigentum anderen so umgehen als ob es ihres wäre. Danke für das Verständnis