Update
Oktober 2016

L Wurf vom Blautal   zehnte Lebenswoche: Sozialisierungsphase
erste Woche zweite Woche   dritte Woche   vierte Woche   fünfte Woche   sechste Woche
siebte Woche   achte Woche   neunte Woche zehnte Woche   elfte Woche   zwölfte Woche
bis zum Auszug       Trächtigkeitstagebuch       Laura

28.12.2015
Heute ist großer Ansturm... Lunis bekommt Besuch und wird ganz feste durchgeknuddelt und scheint das auch richtig gerne zu haben.... aber dann geht es doch wieder los mit den Geschwistern durch den Tisch..... unters Sofa.... in den Auslauf.... und immer wieder nah den den menschlichen Füßen vorbei... wir legen wieder den Kriechgang ein......aber ein wenig kritische Gedanken habe ich in punkto Herrchen, der ist Allergiker und hat heute verdächtig geschnieft...... ich würde es der Familie so wünschen, dass es nichts mit den Hunden zu tun hat.
Ab und an wird noch mit Mama gespielt.
Abends sind dann alle Talerchen ko und schlafen tief und fest......

Da nun der Silvester mit schnellen Schritten herbei eilt.. noch einige Gedanken und Tipps dazu... auch von Tasso:
Jahreswechsel wird von den Zweibeinern gerne recht laut gefeiert für die Tiere, bes. die Hunde oft ein Graus.... Stress.....
Zum Jahreswechsel hin ist es immer wieder das ähnliche Bild....
Hunde/Katzen laufen weg... oft in Panik, voller Angst....
Können mit dem Krach, den nächtlichen Lichtspielen usw. nicht umgehen und nehmen allen Mut zusammen den sie haben und rennen weg.... wollen weg und finden nicht mehr heim...
Schon Tage vorher sollte man nicht mehr unangeleint mit seinem Liebling spazieren gehen..... es ist so schnell passiert und dann ist das heulende Elend da und ich will mir nicht vorstellen wie sich ein Hund fühlt der irgendwo ängstlich sitzt und nicht mehr weiss wie heim kommen... nicht mehr weiss was eigentlich los ist....oft geht die panische Flucht dann weiter und weiter.... über Tage.... Hund ist  unglücklich... Halter auch......

Zitat Tassonewsletter zum Jahreswechsel:
Hundehalter sind gut beraten, ihre Lieblinge in der Zeit kurz vor dem Jahreswechsel, besonders gut im Auge zu behalten und nicht darauf vertrauen, dass sie abrufbar sind. Aber auch ein angeleinter Hund kann sich plötzlich losreißen und das Weite suchen. Es genügt nur ein einziger Knall, gibt Philip McCreight, Leiter von TASSO, zu bedenken. €žKatzenhalter sollten sich überlegen, ob sie ihre Freigängerkatzen in der Zeit um Neujahr herum nicht lieber in den heimischen, schützenden vier Wänden behalten wollen..........
Fünf Tipps für einen entspannten Jahreswechsel
Wer seinen Vierbeiner vor unnötigem Stress schützen möchte, hat mehrere Möglichkeiten:
 - Schließen Sie Fenster und Türen, und lassen Sie die Rollläden herunter. Je weniger Licht und Lärm nach innen dringen, umso besser.
 - Bleiben Sie bei Ihrem Tier, oder stellen Sie ihm eine andere ihm vertraute € Person während des Jahreswechsels an seine Seite.
 - Nehmen Sie Ihrem Tier nicht die Möglichkeit des Hörens. Die Ohren zuhalten oder gar verstopfen führt dazu, dass es sich nur noch mehr aufregt.
 - Beginnen Sie bereits einige Tage vorher mit der Vorbereitung auf die Silvesternacht: Besonders Haltern änngstlicher Hunde raten wir, die Tiere rund um das Feuerwerk beim Gassigehen anzuleinen, da bereits vor und auch nach dem 31. Dezember Knaller gezündet werden könnten.
Zitat Ende.

Auf unserer HP haben wir auch ein wenig zu Silvester stehen.....
ich hoffe uns wünsche uns und allen Tieren einen guten Übergang ins Jahr 2016.
Wer einen Hund hat der z.B. bei Gewitter Angst hat sollte bes. aufpassen und oft kann hier auch die Homöopathie hilfreich sein.
Bei Interesse einfach bei uns anfragen, wir konnten schon einigen Hunden helfen ... und bitte rechtzeitig dran denken... Silvester fängt in dieser Hinsicht vor dem 31.12. an und endet auch nicht am 1.1.
Apropos Tasso....heute wurden alle unsere Talerchen bei Tasso gemeldet.... sollten sie mal verloren gehen können sie so dank Chip und Meldung leichter dem Besitzer wieder zugeführt werden.

29.12.2015 Besuchertag
Heute war ein trauriger Tagesbeginn, Gespräch über Allergie usw. wir werden den Besuch am 9.1.16 wiederholen aber ich denke fast dass Lunis wieder frei ist....wobei so ganz doch nicht, wir hatten heute Interessenten da für den M/N Wurf, die haben den kleinen Knopf auch recht ins Herz geschlossen, evtl . wäre er denn gleich wieder vergeben.... traurig für die einen und jemand anders ist glücklich.
Mal noch ein Ausflug zu Allergie und Havaneser, meist lösen sie keine aus, aber so gar keine kann keiner garantieren. Ich schüttle immer wieder den Kopf wenn ich das so auf manchen HPs lese....
Jeder reagiert anders... wir haben schon Allergikerfamilien gehabt die jetzt super glücklich mit ihrem Havi leben.... z.B. Kya, und aber auch schon wie bei Elly den Fall dass es gar nicht ging, Cortison ins Spiel kam und sie dann die Familie wechseln musste.....
So traurig ich für die Familie von Lunis bin, wobei noch nichts entschieden ist, besser jetzt als später, der Abschied tut immer mehr weh... bes. den Zweibeinern....
in den ersten 6-8 Monaten seines Lebens verkraftet ein Hund einen Halterwechsel übrigens besser als danach.... daher ist in solchen Fällen wirklich die Familie zu bedauern, der Hund steckt es meist besser weg.
Aber weg von den traurigen Gedanken hin zu Lewin, der nun Lenox heissen wird, heute kamen zum ersten Mal seine Juniorfrauchen, die bisher noch nicht wussten dass die Familie Zuwachs bekommt...
Es ist immer wieder so schön zu sehen wie glücklich unsere Havis doch die Menschen machen können.

30.12.2015 Besuchertag
Richtig voll ist es heute hier nochmal geworden. Für uns bedeutet Welpen zu haben immer eine Zeit mit vielen Besuchern im Haus, aber das gehört nun mal dazu.
Ausserdem kamen heute die Ahnentafeln unserer Hunde, Laura hat einen Schreibfehler im Namen, ansonsten ist alles ok.
Wir bekommen auch gerade unheimlich viele schwere bis ganz schwere Packete mit Sachen für die Minis.
Wir denken dass bald die ersten Kisten mitgenommen werden können.
Unsere L chen werden täglich aktiver und sind nach solchen Besucheranstürmen aber dann auch restlos fertig und schlafen fast sofort danach ein.

31.12.2015
Unsere Lästlinge sind wir immer noch nicht ganz los, und waschen ... waschen... waschen... heute sind die Großen dran, die Welpen dann ein Tag drauf.
Müde sind sie dann ... und unsere Nacht verläuft ganz entspannt.
Wie immer motzt unsere Kiki das Feuerwerk aus und weckt damit alle ... wir machen etwas Musik und Krach und nach ca. 25 Min ist es so dass wir alle wieder eine ruhige Nacht haben..... morgens noch schnell den Garten abgesucht nach Hinterlassenschaften der Nacht, die nicht so gut in Hundeschnautzen sind... dann ist der Jahresübergang geschafft.

01.01.2016
Bei uns heute ein Familientag... ohne Besuch... wir wollen nachmtitags mit den Minis in den Garten... aber wir wollen, die Minis nicht.....
Kein Schnee aber halt nicht so tolles Wetter... so langsam müssen wir wohl die Minis zum Glück zwingen.....

02.01.2016 Besuchertag
Unsere Lea bekommt Besuch und wir packen die ersten Kisten für die Minis ein. Futter, Bürsten, Kämme uvm. macht sich auch den Weg ins neue Heim.
Lea wird viel beschmust und hat ihre Freude daran. Krallen schneiden findet sie noch mehr oder weniger unspannend.... aber auch das muss ein kleiner Hund und die Halter davon lernen.
Ausserdem haben wir zwei Havis hier, die nicht zum Rudel gehören.. Kontakt zu anderen Hunden ist auch für die Minis wichtig..... aber man beschnüffelt sich und gut wars... bzw. es wird auch mal geknurrt.
Für uns alle glaube ich ein schöner Nachmittag.

03.01.2016
Toben, toben, toben... und schlafen..... viel mehr ist da heute nicht drin und natürlich futtern.... sie können reinhauen das glaubt man nicht aber sie wachsen auch fast schon Rekord verdächtig.
  Heute haben wir Besucher frei, dafür dann nächste Woche nochmal öfter, Ferien werden ausgenutzt.
Unsere Minis sind gerade sehr gefordert von Mama, die immer wieder einen anderen stark erzieht und sich unterwirft... Gino ist mehr an Ronja interessiert, die geht wohl auf die nächste Läufigkeit zu,
Auch sonst ist er recht gutmütig zu den Zwergen.
Damit ist diese Woche auch schon wieder geschafft und weiter geht es in die 11 Lebenswoche.



Die Bilder und Texte dieser HP unterliegen dem Copyright und dürfen  nicht verwendet werden. Verstöße werden kostenpflichtig verfolgt.
Leider gibt es zu viele Leute, die mit dem Eigentum anderen so umgehen als ob es ihres wäre. Danke für das Verständnis