Update
Oktober 2016

K / J Wurf vom Blautal   elfte Lebenswoche: Sozialisierungsphase

erste Woche zweite Woche   dritte Woche   vierte Woche   fünfte Woche   sechste Woche   siebte Woche   achte Woche   neunte Woche zehnte Woche   elfte Woche   zwölfte Woche bis zum Auszug
Trächtigkeitstagebuch
wie beim F und G Wurf werden wir ab einer bestimmten Zeit die Tagebücher J und K Wurf vereinen und gemeinsam hier berichten da die Welpen miteinander heranwachsen werden..

28.12.2014
Heute geht der Besucheranstrum weiter, nur wegen der Wetterlage hat Kaja noch keinen Besuch bekommen, aber wir denken fast, dass sie weg ist und entweder ins Allgäu oder nach Leonberg ziehen wird.
Joschi findet unseren Putzlumpen super und macht gleich mal ein NIckerchen drauf.
Durch den Schnee und die vielen Besucher ist es natürlich oft nass und daher sind die Lumpen im Dauereinsatz.

Knuddeln kommt heute natürlich wieder nicht zu kurz und futtern können unsere kleinen Talerchen, dass kann man fast nicht glauben.
Man will groß und stark werden.
Tobespiele sind immer noch rauher und Begegnungen mit dem Papa sind auch immer wieder da, hier wird Unterwerfung noch ganz sanft eingefordert, nicht mehr lange dann wird es auch hier ernster.

29.12.2014
Kalt, kalt ... kalt.... saukalt, so ist es bei uns heute, dazwischen fällt noch Schnee, wir haben eben richtig feste Winter und das bekommen alle Wauzis hier mit. Ein großer Bruder des K Wurfes aus dem H Wurf ist für ein paar Tage als Urlaubshund da und wieder lernen die MInis dadurch Hunde ausserhalb des Rudels kennen.

30.12.2014
Spielen mit Mama.....

Mama Chira nimmt sich da viel Zeit und auch Geduld, ab und an aber reagiert sie auch ganz schön heftig, heute z.B. hat es Kay zu bunt getrieben, hier wurde sowas von Unterwerfung gefordert.... ansonsten wird sie von den Welpen angebettelt Futter hochzuwürgen, aber Chira spielt und weiß dass die Minis gut versorgt sind.....

31.12.2014
Das Jahr geht zu Ende, vieles hatte es im Gepäck und wir sind dankbar für viele schöne Stunden.
Bes. auch für die mit unseren Havis, denn sie machen einem einfach immer wieder so viel Freude die einfach gut tut.... Allen Lesern des Tagebuches und Freunden von uns und unseren Hunden wünschen wir ein gutes Jahr 2015, viel Gesundheit und dass es einfach ein gutes Jahr wird.
Für unsere K Welpen wird es ein Jahr werden der Erkundungen, des Lernens, die neuen Halter werden vieles erleben , gerne stehen wir da auch weiter mit Rat und Tat zur Seite. Wir hoffen dass unsere K chen allen die Freudenfunken bringen können, die wir auch von den Welpen und den Großen immer wieder erleben dürfen und natürlich unser J chen auch.... der mich heute schon mehrmals zum Lachen gebracht hat....


Ein ganz trauriger Gruß geht heute in Richtung Bodensee...... Hier mussten uns lieb gewordene Havihalter einen Weggefährten über die Regenbogenbrücke gehen lassen, er stand im F Wurf für unseren Flynn Namenspate und war durch Impfung schwer erkrankt.... lange Gaben von Cortison haben ihm alle Kraft genommen, machs gut Flynn, du kleine Flauschekugel und ein ganz lieber Gruß geht an die Halter und den Partnerhund Enya, die nun ohne dich zurecht kommen müssen.
Nur wer einen Hund als Gefährten hatte und ihn dann gehen lassen musste  kann nachfühlen wie schwer das ist. Jeder der sich einen Welpen, Energiebündel pur, ins Haus holt, jeder muss damit auch JA zum Abschied irgendwann sagen. Ich bin sehr traurig da Flynn auch nicht das Alter erreicht hat was ich mir für Havis wünsche... komm gut an im Land der Regenbogenbrücke.....hier im Blautal bist du nicht vergessen auch wenn du kein Blautaler warst... ich mochten dich .....

01.01.2015.
Wir und alle unsere Schnuffel sind gut ins neue Jahr gerutscht... wie immer frage ich mich was es wohl bringen mag...... das letzte war so voll gepackt von verschiedenen Sachen positiv wie negativ... ich wünsche mir für uns und alle, dass wir immer die Kraft haben alles anpacken zu können. Irgendwie habe ich etwas Angst vor 2015... mal sehen was wird...
Heute hatten wir spontan Besuch von einer Interessentin für Kaja, der Funke ist übergesprungen, aber wie immer lasse ich uns allen Zeit um drüber zu schlafen....
Unser Minis haben heute wieder die Gegend unsicher gemacht.... Wirbelwinde in allen Ecken.... anders kann man zu der Bande nicht mehr sagen... und Hunger haben die acht Talerchen... heute ging noch eine Futterbestellung über 500 Euro raus, um auch den Welpen das Futterpaket packen zu können.

02.01.2015
Heute gabe es erst mal Blitzeis hier im Blautal, trotzdem haben Kito und Kimba Besuch bekommen und es wurde kräftig geschmust....
Ich habe heute bei Kaja abgesagt, somit rutscht jemand nach, mich stürmen die Anfragen zur Zeit und das Postfach ist fast immer voll , mal sehen wo die Damen wohl hinziehen wird.
Ausserdem ist heute noch Ayko bei uns eingezogen, er musste aus Krankheitsgründen von seiner bisherigen Familie ausziehen und gewöhnt sich gerade ans Rudelleben im Blautal. Geboren 2009 hat er natürlich Heimweh nach seiner Familie. Unter unserer Seite SOS Havaneser findet sich ein aktuelles Bild, bei Interesse einfach mal anfragen. Wir werden ihn aber erst mal noch mit zum Tierarzt nehmen wenn wir unsere Welpen impfen. Bis dahin bleibt er auf alle Fälle hier. Auf dem Bild kuschelt er mit unseren Kissen.
Für mich als Züchter ist es wichtig, dass Hunde aus unserer Zucht nicht im Tierheim landen und auch wenn sie schon länger hier ausgezogen sind, versuchen wir zu helfen bei Vermittlungen und Problemen. Wir nehmen das sehr ernst und wie nun eben auch geschrieben erlauben wir uns ab und an mal NEIN zu sagen zu Interessenten, da wir uns als Anwälte der Tiere sehen. Sicher legen wir manchmal die Latte zu hoch, aber besser so als dass man auf Teufel komm raus verkaufen will. Für mich gehört das zur Zucht einfach dazu.
So haben wir gerade jede Menge zu tun mit unseren Havis, Papageien, einem Krankheitsfall in der Familie, nach dem man auch schauen muss und den Urlaubern hier...... uns wird es nicht langweilig und das ist eigentlich auch gut so.

03.01.2015
So traurig ich gestern auch war, ich glaube fast Ayko hat einen Platz gefunden und für Kaja sind auch einige Anfragen, wir müssen die nur nacheinander abarbeiten.......
Joschi bekam heute Besuch von Papa und den neuen Dosis und der Ehrenblautaler hat bei Mistwetter unserer Bande eine Naturdusche verordnet und wurde dabei selber nass... aber war ein netter Nachmittag.
Unsere MInis haben Hackfleisch in große Menge wie die Wilden gefuttert... das mögen sie einfach unheimlich.

Gerade jetzt am Abend habe ich ein Bellkonzert das man sich vermutlich nicht vorstellen kann.
weiter geht es mit der zwölften Lebenswoche


Die Bilder und Texte dieser HP unterliegen dem Copyright und dürfen  nicht verwendet werden. Verstöße werden kostenpflichtig verfolgt.
Leider gibt es zu viele Leute, die mit dem Eigentum anderen so umgehen als ob es ihres wäre. Danke für das Verständnis