Update
Mai 2017

Juli 2011

Fotomonatsbuch:
April 2011, Mai 2011, Juni 2011, Juli 2011, August 2011, September 2011, Oktober 2011, November 2011, Dezember 2011, Januar/Februar 2012.

01.07.2011
Nun beginnt Kikis sechster Lebensmonat und sie nagt an allem rum was nur hilft ... die ollen Zähnchen müssen einfach raus.

Heute kommt auch noch ein kleines Hundebadebecken, ich weiß bisher mögen unsere Hunde das Wasser nicht, dies ist nun der letzte Versuch, vielleicht mag Kiki es... zumindest hat sie heute mir dem Wasserspielzeug auf dem Teil gespielt.
Und weil gerade WM der Frauchen ist muss Kiki natürlich mit dem Ball trainieren....


KO verlässt Kiki die Trainingsstunde.....

02.07.2011
Heute ist ein ganz besonderer Tag, denn als wir auf der Namenssuche für Kiki waren haben wir eine menschliche Kiki gefragt, ob wir ihren Namen auch einem Hund geben dürfen und es kam sofort ein JA und es ist mir eine Ehre.
Heute sind sich die beiden, also Kiki und Kiki begegnet und unsere junge Dame hat sich bei der menschlichen Kiki wohl bedankt und sie mit Küsschen überhäuft.....



Was sich die beiden wohl hier so heimlich ins Ohr flüstern?



Wir denken aber, dass KIki und Kiki sich gut verstanden haben und es sicher nicht der einzige Besuch sein wird.

Kiki bringt natürlich ihre Diana und Luna mit, Luna ist die Freundin von Ronja und beide sind viel schon miteinander gesprungen und hatten ihren Spaß.

Natürlich wurde nicht nur Kiki ausgibig geknuddelt sondern auch die Welpen von Ronja.
Ein gelungener MIttag, wir haben uns über den Besuch gefreut.
Natürlich bekommt Kerstin dann auch noch ein Küsschen, nicht dass sie traurig ist, weil ich mit Kiki so geschmust habe...

Ich bin doch soooooooooooo verständnisvoll und schaut mal bin ich nicht schon richtig groß und erwachsen geworden?

Und ein kleiner Feger bin ich sowieso, schaut doch mal wie schnell ich rennen kann.

Da renne ich oft dem Gino davon, bzw. ich verstecke mich dann, wenn er zu schnell wird.
Auf jeden Fall ist klar, Bewegung und Spiel, das ist ganz wichtig für einen Hund wie mich.

Moni meint ja das Fressen sei auch wichtig, aber das finde ich nicht so, ich habe einfach keine Zeit dafür.

Bis dann ... ich muss wieder los.


04.07.2011
Heute wurde ich mit zum Tierarzt genommen, der soll meine neuen Zähnchen anschauen, bes. weil zwei neue gekommen sind und die alten noch da sind, aber er sagt noch ein Weilchen zuwarten. An dieser Stelle nochmals die Info für alle Junghundehalter, bitte schauen dass die bleibenden Zähne den geboten Platz haben, sonst kann es zu Zahnfehlstellungen kommen.
Der Doc ist zufrieden mit mir und ich habe mal wieder auf der Autofahrt gebrochen, das will Moni jetzt mit homöop. Kügelchen behandeln, schaun wir mal ob es hilft. Von diesem Tag bin ich erst mal ko.

Toll ist jetzt, dass ich immer mehr mit den Kindern von Ronja und Gino spielen kann und vor allem darf. Das macht Spaß.
05.07.2011
Heute gehe ich zum ersten mal in den weiterführenden Kurs der Hundeschule.... mal gespannt was wir da jetzt lernen.
Aber noch ist nicht viel anders, als im Welpenkurs, jetzt soll man mit mehr Ernst an die Sache gehen... Fuß laufen wurde geübt und wieder viel erzählt.... aber es hat Spaß gemacht.

11.07.2011
heute üben wir Verhalten im Restaurant und sind länger auf dem Ulmer HBF unterwegs.
Schwierig für Kiki waren nicht die ein und ausfahrenden Züge sondern die rennenden Reisenden mit ihren Trollies, Stöcken und die Menge die da rumgewuselt hat, aber sie hat es gut gemeistert.
Immer wieder sind solche Erfahrungen für die Junghunde wichtig, dass sie nicht unsicher werden wenn mal etwas neues kommt.

12.07.2011
Hundeschule fällt aus, beim Spaziergang haben wir mit dem Wetter Glück und gehen diesemal die ganze Zeit an der Leine, nur nachher toben wir auf einer Wiese rum.
Alle haben da ihren Spaß dran. Weiterhin tobt Kiki mit den Welpen durch den Garten auch wenn Kiki öfter mal zu wild wird.
Ein wenig Sorgen machen uns die Eckzähne, die stehen doppelt und wenn die nicht bald locker werden müssen wir sie ziehen lassen, da es sonst eine Fehlstellung gibt.
Kiki wiegt jetzt 2820 Gramm und ist einige mm größer als 20 cm, muss also noch ein wenig wachsen um den Standard zu erfüllen.

17.07.2011
Juhu, gerade ist einer der doppelt stehenden Zähnchen (unterer Eckzahn) raus, was bin ich froh, weiter so Kiki, sonst müssen wir doch noch zum Tierarzt und sie ziehen lassen, einer der anderen Doppler fängt auch an zu wackeln, zwei sitzen noch bombenfest. Wir sind weiter in Anspannung ob es wird.

18.07.2011
Kiki stellt immer noch viel an und hat Ideen, die sie gleich an die Welpen vom C Wurf weiter gibt.
Sie kann so brav sein...

aber auch so....


Das letzte Bild ist eines der wenigen, wo ich sie mal beim Fressen erwischt habe, sie frisst weiterhin sehr wenig und lässt sich all zu gerne ablenken, zur Zeit am Besten noch mit den sechs Welpen zusammen im Auslauf, Futterneid usw. helfen da mit.

24.07.2011
Gestern und heute sind wieder Zähnchen gefallen, davon auch ein sogen. Doppler, jetzt machen mir noch  zwei Zähne Kopfzerbrechen.
Kiki ist weiterhin die kleine freche Motte, hat endlich die 3 kg gepackt und ist ansonsten mit Welpen und unserer Band viel unterwegs.

Die Umzahnerei schein sie auch mächtig zu schlauchen, sie schläft mehr als sonst.

Sie kaut weiterhin viel auf allem möglichen rum.
Sie hat getrocknete Putenhälse für sich entdeckt, ganz lecker und auch toll zum Spielen.

25.07.2011
Heute entscheiden wir, dass die zwei Doppler raus müssen und machen einen OP Termin, so rasch wie möglich.
Die Gefahr der Zahnfehlstellung ist mir einfach zu groß.
Mittwochvormittag haben wir Termin und lassen dafür natürlichdie Hundeschule und auch den Spaziergang ausfallen.
Das ist einfach wichtiger. Also alle Daumen halten, dass alles gut geht, die Narkose gut vertragen wird usw.
Wir berichten dann weiter.

So sieht es vor der OP aus.......
27.07.2011 Kikis OP Tag!
Ich weiß nicht wer mehr aufgeregt war.... Kiki musste nüchtern zum Tierarzt, klar für eine Vollnarkose.
Unser Hund der sonst so wenig frisst, hat aber natürlich an dem Morgen Hunger ohne Ende. Einzelne Pellets findet sie noch, die sie aber bei der Autofahrt zur Klinik wieder spuckt.
Im Wartezimmer macht sie sehr klar deutlich: Ich will hier raus.... Sie muss wohl spüren, dass hier einige Tiere schon einiges auszuhalten hatten. Gut das sie nicht weiß was auf sie zukommt....
Hier auf dem Bild schaut sie noch so... komm wir gehen und zieht an der Leine.
Wir haben übrigens wieder ihr Körbchen dabei, was sich schon auf der langen Fahrt von Belgien bewährt hatte, auch für die Heimfahrt in leicht benebeltem Zustand war es super gut.
Dann kommen wir ins Sprechzimmer und nach anfänglichem Sträuben ist das Beinchen etwas rasiert und dann kommt die Kanüle ... Spritze für den großen blauen Traum.....es geht so schnell, Kiki liegt da wie tot und es geht einem so richtig ans Herz. Wir können nichts mehr tun und wollen schnell was erledigen, Handy in Rufbereitschaft, da wir beim Aufwachen dabei sein wollen.
Zurück in der Klinik, wir melden wir gehen ins Wartezimmer, aber nein, man nimmt uns gleich mit... sie reagiert, als sie unsere Stimmen hört.
Langsam, ganz langsam wird sie immer wacher, wehrt sich gegen den Schlaf, der immer wieder stärker ist...
Die Geräuschkulisse ist enorm, da noch ein Mix da ist, der auch gerade wach wird, der macht Krach und heult... wir sind froh, dass wir Kiki in dieser Phase begleiten und merken wie schlimm es für diesen kleinen Kerl ist allein wach zu werden.
Nach einer Stunde kann Kiki so langsam aufstehen, schwankend aber mit großem Willen....
Nach einer weiteren halben Stunde kommt die Ärztin, zeigt und die Zähnchen, mit so langen Wurzeln.... dass sie so lange sind, hätten wir nicht gedacht..... sie hatten sich in keiner Weise aufgelöst und es ist gut, dass wir uns zu diesem Schritt entschlossen haben. Die OP ist gut verlaufen und nach Entfernung der Kanüle dürfen wir mit Kiki heim.
Antibiotika und Schmerzmittel sind im Körper und so müssen wir nur noch streicheln und sie liebhaben und schauen, dass sie nicht zu sehr tobt.
Daher ist heute mit Welpen spielen verboten, Fressen soll sie auch nicht viel... aber ein wenig ist ok.
Bei Betrachtung der Wunden sind wir erstaunt wie wenig geschwollen alles ist und wie gut es schon wieder aussieht.
Es war ein teurer Eingriff aber wir denken es hat sich gelohnt, dass wir in eine Klinik gegangen sind, die sehr oft solche OPs macht.
Kiki hat jetzt alle Grundlagen für ein gut passendes Gebiss.
Bei der Impfung unseres C Wurfes werden wir dann von unserem TIerarzt kontrollieren lassen ob alles ok ist.
Ein aufregender Tag für uns und für Kiki, aber gemeinsam haben wir es gemeistert.

28.07.2011
Heute ist Kiki sechs Monate alt, die Op ist gut überstanden, mit Hunger aufgewacht, die Nacht war ruhig und wir sind froh, dass alles so gut lief.

30.07.2011 Kleines Havitreffen im Blautal
Heute ist hier mächtig viel los, wir haben einige Havaneserfreunde eingeladen und Hans, ein super Fotograf macht natürlich auch Fotos von Kiki und allen anderen Hunden.
Was mir bisher nie gelungen ist, das BITTE BITTE von Kiki aufs Bild zu bannen hat er ganz toll hinbekommen.
Auf der HP sind einige Bilder von diesem wunderschönen Tag, sichtbar an dem angeschriebenen Fotografen, wie hier eben auch.
Kiki macht BITTE BITTE BITTE

Mit diesen Bildern beenden wir dann den Juli, freuen uns schon auf alles was im August sein wird und Kiki rennt weiter zu ihren Vorhaben.....
 Auch an dieser Stelle danke Hans für die Fotos.

Fotomonatsbuch:
April 2011, Mai 2011, Juni 2011, Juli 2011, August 2011, September 2011, Oktober 2011, November 2011, Dezember 2011, Januar/Februar 2012.


Die Bilder und Texte dieser HP unterliegen dem Copyright und dürfen  nicht verwendet werden. Verstöße werden kostenpflichtig verfolgt.
Leider gibt es zu viele Leute, die mit dem Eigentum anderen so umgehen als ob es ihres wäre. Danke für das Verständnis