Update
Oktober 2016

E  Wurf    Vierte Woche - Prägungsphase -

Erste Woche   Zweite Woche   Dritte Woche   Vierte Woche   Fünfte Woche   Sechste Woche Siebte Woche
  Achte Woche   Neunte Woche   Zehnte Woche Elfte Woche Zwölfte Woche Bis zur Abgabe     ausgezogen

04.09.2012
Neben Edda ist nun auch Elly auf Erkundung aus, Enno tut sich ein wenig schwer mit dem selbstständig Kot absetzen, aber lange nicht so, wie uns das aus anderen Würfen bekannt ist. Immer noch schlafen die kleinen E chen recht viel am Tag.

05.09.2012
Heute bin ich über die E chen fasziniert, sie krabbeln aus der Wurfkiste und entern Chiras Futter. Das hat bisher noch kein Wurf getan. Meist habe ich den Akzent gesetzt zur Futteraufnahme, indem ich ihnen rohes Rinderhack angeboten habe. Ich habe dann Bedenken ob sie das normale Hundefutter gut vertragen, aber es gibt so gut wie keine Probleme, beim Kot absetzen ein wenig, aber auch das ist nicht der Rede wert.

06.09.2012
Immer öfter suchen sie den Weg aus der Wurfkiste und sind mehr unterwegs als Chira lieb ist. Ich bin auch erstaunt wie aktiv und erkundungslustig dieser Wurf ist, gerade auch weil sie so klein waren. Ich begleite sie ja vom ersten Tag an mit hom. Mitteln und finde es toll wie man die Aufzucht damit unterstützen kann.

07.09.2012
Ich muss Chira abseits füttern sonst fallen alle sechs darüber her. Unsere Ronja ist ganz wild darauf die kleinen E chen kennen zu lernen, aber noch ist sie mir zu wild mit ihnen, vor lauter Freude könnte es da zu Reibereien mit der eigentlichen Mama kommen, bes. weil Ronja ja so eine Übermama ist.

08.09.2012
Es wird ruhiger hier im Blautal, Dobby zieht aus und die E chen helfen über so manchen Abschiedsschmerz hinweg.
Enya probiert immer wieder den Sound ihrer Welpenstimme aus und ist wohl manchmal erschrocken was da so alles rauskommt.

09.09.2012
Heute zieht mit Dunja der letzte D Welpe aus und damit wird der Auslauf frei. Der wird geputzt und desinfiziert und dann dürfen die E chen die ersten Erfahrungen mit mehr Platz und Licht machen.
Cookie kommt wieder und wird dann in der Wurfkiste bei mir im Schlafzimmer schlafen. So ändern sich die Gegenheiten. Die ersten Schritte im Leben der Havis in eine große Welt sind getan.

10.09.2012
Der Auslauf bietet mehr Möglichkeiten, erste Kontakte mit Spielsachen finden statt, aber auch mit den Geschwistern spielen nimmt täglich zu, noch sind sie sehr zart. Beim Laufen ist manchmal noch schwer den richtigen Gang einzulegen, so kann man Elly beobachten wie sie zu etwas hinlaufen will, rückwärts startet und sich dann hinsetzt..... bellt( bzw. was man so nennen will) und dann den nächsten Versuch startet, auch der dann nicht immer gleich im Vorwärtsgang. Wir haben oft viel zu lachen mit der aktiven Bande.

Hier geht es weiter zur fünften Woche.


Die Bilder und Texte dieser HP unterliegen dem Copyright und dürfen  nicht verwendet werden. Verstöße werden kostenpflichtig verfolgt.
Leider gibt es zu viele Leute, die mit dem Eigentum anderen so umgehen als ob es ihres wäre. Danke für das Verständnis