Update
Oktober 2016

    • E Wurf   Dreizehnte Woche und Tage des Auszugs hier im Blautal

Erste Woche   Zweite Woche   Dritte Woche   Vierte Woche   Fünfte Woche   Sechste Woche Siebte Woche
  Achte Woche   Neunte Woche   Zehnte Woche Elfte Woche Zwölfte Woche Bis zur Abgabe     ausgezogen.

06.11.2012
Der heutige Tag war ganz ohne Hundebesuch und wir konnten so richtig was tun.... erst haben wir die Herbstsonne draussen aufgetankt, dann ging es rein und alle sechs E chen machten Bekanntschaft mit der Haviwaschanlage. Enno entwickelt sich immer mehr zum Blitz und ein Bild von ihm zu bekommen im Garten ist fast noch schwerer als bei all den anderen hier. Wie man sieht... (oben).... er ist schneller als der Foto.
Elphie und EllyFlocke und Enya
Zum Schluss noch Enzio und Enno.

Natürlich ist auch Carlo mit draussen und mit den anderen unterwegs.

 Enya war fast nicht zu bändigen so konnten wir von ihr kein Bild machen beim BAD, Elphie fand BAD doof... die anderen haben es über sich ergehen lassen.
Nach ca. 2 Stunden waren dann alle sauber, gefönt und .... schon wieder hungrig......
und jetzt auch von dieser Aktion noch ein paar Fotos. Erst Elly noch ganz trocken... dann Enno wird nass gemacht und eingeweicht. Man sieht glaube ich gut welche Farbe das Wasser von Enno annimmt.....





Dann werden sie mit Hundeshampoo bearbeitet ( Elly und Enzio)

Flocke folgt erst wird alles wieder rausgewaschen und dann schnell raus aus dem BAD.... hier noch klitschnass.

Natürlich wird jetzt mit dem Handtuch gekuschelt. Erst Flocke dann Elphie...

Dann kommt das große Monster.... der Fön.... zum Einsatz ( Erst Enno, dann Flocke)

Dann haben wir es geschafft, ein zumindest kurzzeitig sauberer kleiner Havi vom Blautal... sicher ist der nächste Dreck im Garten wieder zu finden, aber heute geht es nicht mehr raus.....
Für die Welpen war das eine spannende Aktion, auch sollte man anmerken, dass man grundsätzlich Hunde nicht zu oft baden soll und wenn dann mit speziellen Mitteln, die dafür vorgesehen sind.
Ich denke dass wir alle miteinander jetzt froh sind, diese Aktion überstanden zu haben.

07.11.2012
Heute gibt es nicht viel zu berichten, wir waren vormittags sehr viel draussen, alles ist ok, sie sind bestens in Kondition und so können wir morgen beruhigt zur Impfung gehen.

08.11.2012
Heute geht es zum letzten Schritt hier im Blautal, die zweite Impfung. Ennos Frauchen  wird uns dabei begleiten.
Vorbereitet und aufgefangen mit Homöopathie überstehen die Zwerge das auch super gut und sind schon am späten Abend wieder recht fit.

Vom Ablauf her wird erst der Welpe untersucht ob noch alles ok ist, dann wird der Chip kontrolliert, bei den Jungs wird noch geschaut ob die Hoden abgestiegen sind und dann kommt der große Picks..... den alle ohne einen Laut über sich ergehen lassen. Nach dieser Aufregung kommen alle wieder in die Autobox und schlafen recht bald ein, was das Beste ist nach der Impfung. Einfach RUHE geben. Nebenbei wurde noch Chira untersucht, ob alles ok ist, die Milchbar sich gut zurückbildet usw. Ronja und Chira mit Tagespflegehund Honey werden geimpft, Papa Gino wird mal wieder vom Zahnstein befreit und alles in allem geht alles recht gut, DANKE auch an die Helferin, die z.B. auch die Bilder von heute möglich machte. Daheim angekommen toben die Welpen durch den Garten, fressen und dann wird geschlafen, tief und sehr fest.......

 Auf den Bildern sieht man an den versch. Hunden Impfung, Chip Kontrolle, Allgem. Untersuchung und dann ist alles überstanden wir dürfen in unsere Kiste und fahren bald wieder heim:

Viele raten dazu, die Tollwurt später  zu impfen.
Wir haben bisher alle Welpen in diesem Alter gleich mit impfen lassen, aber es gab noch nie Komplikationen. Vielleicht liegt es an der hom. Begleitung, aber ich finde es wichtig, schon in diesen Alter die Impfung vollständig zu haben.

09.11.2012
Die Nacht wurde ruhig überstanden und mit riesen Hunger wurde das Welpenfrühstück verdrückt, im Garten getobt und von wegen Impffolgen, ist heute noch nicht wirklich zu merken. Carlo ist heute wieder abgeholt worden, für die Welpen war es eine gute Erfahrung, einfach ein weiterer (rudelfremder) Hund in der Umgebung zu haben und Kontakte zu knüpfen.

10.11.2012
Heute ist unser Übernachtungsbesuch wieder nach NRW gefahren, es wird etwas ruhiger, Familienfeste sind fast alle überstanden und die Welpen? Die sind aktiv und verfressen wie eh und je.... Viele raten ja die Tollwut erst später impfen zu lassen, sie würde die Welpen zu sehr belasten, wir haben bisher, hom. begleitet eigentlich nie Probleme beobachten können und dieser Wurf hier, der tobt alles. Dem Auzug morgen für Enya und Elphie steht nichts mehr im Wege.
Die heutigen Gewichte sind:
Enya 2385 gr., Elly 1852 gr., Edda 2246 gr., Elphie 2155gr., Enzio 2203 gr. und unser kleiner Brocken Enno 2586 gr.
Vergleichsweise zum letzten Wurf von Chira sind sie ein wenig leichter, aber insges. kann man sagen sie haben in allem gut aufgeholt.

11.11.2012 Auszugstag von Elphie und Enya
Von der einen Seite erwartet, von der anderen mit Bangen heran eilen gesehen.... Abgabetag ist immer ein sehr emotionaler. Nun beginnt der große Auszug von den E chen. Den Anfang mach Elphaba(Elphhie)
Noch ein Bild mit Mama und Papa

In der Transportkiste, Mama und Papa schauen nach ob es passt.
                        
Noch ein Blick ins Blautaler Rund, dann geht es los.


Was geben wir unserer kleinen/großen Elphie mit?
Viele gute Gedanken und Wünsche für die Zukunft. Bleib gesund und munter wie bisher.
Viel Freude mit zwei Kindern die sich sicher toll zum Kuscheln, Toben und Spielen eignen.

Elphie war mal wieder einer meiner Herzenshunde.
Hier gelandet am 14.08.2012 und gleich ins Herz gerutscht.

Immer war Elphie für ein Lächeln gut. Blödsinn im Kopf war Programm aber auch Kontakt aufnehmen, zu allen hier, Besuchern... ein offener Hund.

Diese Offenheit wünschen wir ihr weiterhin, das erleichtert vieles.

Den neuen Dosis wünschen wir eine konsequente Hand, denn die kleine Hexe versteht es gut einen zu verzaubern und um die Pfote zu wickeln.

Machs gut Elphaba vom Blautal. Bei mir wirst du immer, wie alle halt(grins) einen Platz im Herzen haben. Fühl dich geknuddelt und nimm dir auch ab und an mal Zeit für ein NIckerchen.

Letzte Mutter/Tochter Gespräche.....Chira ist noch traurig vom Auszug von Elphie.....Enya tröstet....

Nachmittags kommt dann Enya dran. Hier war die Wartezeit nicht so lange wie bei den anderen Hunden aber wir sagen immer, wenn es passt oder nicht, der Hund bestimmt mit.
hier schon gut verpackt

Enya geben wir auch unsere guten Wünsche mit auf en Weg.
Viel Freude mit den neuen Dosis, auch hier gibt es zwei Kinder, aufgeweckte Jungs zum Knuddeln und Spielen.

Enya ich hoffe du behälst deine beobachtende Art bei, man kann da soviel bei lernen.

Bleib gesund und mach soviel Freude all den Menschen denen du begegnest, wie du sich auch uns gemacht hast.

Wir wissen, du lässt dich nicht unterkriegen, hast deinen eigenen Kopf und den braucht man auch..... wir denken an dich und sind gespannt wie es dir im neuen Heim gehen wird.
Chira hat auch hier die Transportkiste angeschaut und für ok befunden und dann ging es los... 2 Stunden Fahrt.

Bei uns gibt es nur zu berichten, Chira will alle paar Minuten raus in den Garten, sie sucht die Welpen.....das geht einem so richtig ans Herz.
Von Elphie kam die Rückmeldung:
Gut angekommen, auf der Fahrt kurz gespuckt aber gleich wieder gefressen, alles am erkunden, hält viel Kontakt zum Juniofrauchen und ist sehr neugierig. Das Welpenwc ist noch nicht so ganz angenommen, der Garten ist viel zu spannend um da noch Geschäftchen zu verrichten... alles in allem der normale Alltag mit einem Welpen. Wir wünschen allen beiden eine gute erste Nacht im fremden Heim.

12.11.2012
Beide Auszügler haben die erste Nacht gut geschafft, auch gefressen und sind gut drauf. Enya hat auf dem Heimweg auch gespuckt aber ist ansonsten sehr beobachtend dabei, nutzt ihr Körbchen als Rückzugsgebiet... Elphie dagegen ist frech wie immer und stellt das Büro vom Frauchen auf den Kopf. Juniorfrauchen hatte Probleme sich zu lösen und in die ( doofe ) Schule zu gehen, Elphie braucht sie doch viel nötiger...... So geht alles seinen Lauf.
Bei uns im Blautal ist es ein ganz klitzekleinwenig leiser geworden, Chira sucht die beiden immer noch und schaut sehr was mit den anderen ist. Flocke scheint Elphie zu vermissen, die beiden haben viel miteinander gespielt gehabt. Sonst ist alles ok.

13.11.2012
Morgens um halb sechs ist die Welt so schön, das scheint das Motto von diesem Wurf zu sein, so früh hat mich noch kein Wurf geweckt... aber dann wird gleich getobt, im dunklen Garten gespielt und gefressen.... wenn man könnte noch viel mehr..... Aber auch zu erwähnen ist, ich hatte noch keine Wurf, der so gut alles fressbare vertragen hat.
Ein weiterer Schritt ist geschafft, morgens um 10.00h läd das Fotobuch zum Wurf hoch. Mal schauen wann es hier eintrifft. Für Enzio wird es wohl nicht mehr reichen, aber alle die es nicht gleich mitbekommen, die bekommen eben Post von uns.

14.11.2012
Heute mache ich alles fertig für den Auszug von Enzio, da ist noch alles da, die ganze Kiste... hoffentlich nicht zu schwer zum Tragen, aber das Herrchen von Enzio ist sicher stark.



15.11.2012
Enzio wird vormittags abgeholt. Wieder sucht danach Chira alles ab und man merkt ihr an dass sie traurig ist.... verkrochen im Körbchen und will nichts mehr wissen von uns, dazwischen muss sie dann alle paar Minuten in den Garten und schauen ob Enzio vielleicht doch dort rumrennt. Sie bekommt von mir Ignatia zur Unterstützung und damit packen es unsere Damen eigentlich immer recht gut.
Nun aber zum Auszug, alles besprochen, Vertrag fertig gemacht und Enzio noch feste beknuddelt. Als er dann müde war, wurde er verpackt und dann geht es los auf die lange Reise in den Schwarzwald. Auch Ronja schaut ob alles passt .......Auf dem ersten Bild könnte man meine Chira gibt noch letzte Instruktionen mit auf den Weg..... dann geht es bald schon los. Machs gut kleiner großer Mann. Bleib so neugierig und unerschrocken und habe viel Spaß auf deinem neuen riesen Spielplatz. Jeden Tag gesund und voll guten Mutes unterwegs und mach allen denen du begegnest soviel Freude wie du sie uns bisher gemacht hast. Und natürlich gesund bleiben ist Pflicht.



Wie bei den 10 kleinen Negerlein .... es werden immer weniger... jetzt sind es nur noch drei.
Denen geht es gut und sie toben und spielen noch sehr viel.... wenn sie nicht gerade schlafen.

16.11.2012
Enno bekommt noch einmal Besuch.
So langsam steigt auch hier wohl die Aufregung.
Wie fit alle Welpen wieder sind, nach all dem was so durch Impfen usw. war, sieht man sicher auf dem Video.
Fotos werden immer schwerer, denn bis man auslöst sind die Welpen schon wieder ganz woanders.

Wir haben gestern Post bekommen.
Großes Rätselraten im Blautal, Absender ist unbekannt, aber wir sagen wem auch immer ganz dolle DANKE.
Ein Gutschein für Fressnapf flatterte ins Haus, mal schauen was unsere Hundis da bekommen werden, wir werden unter Aktuelles berichten. Würden uns aber gerne bedanken, also wir würden uns freuen, wenn wir kurz Bescheid bekommen würden, wer denn der edle Spender war.
auch möchte ich noch drauf hinweisen, wir sind jetzt schon eine nette Gruppe in Facebook. Wer mehr über die ausgezogenen Blautaler wissen will, hier berichten die neuen Halter ganz toll, einfach mich auf Facebook suchen und dann kann ich in die Gruppe aufnehmen.

Für die Neugierigen, heute kam der Link zum Fotobüchlein des E Wurfes..... wer will kann schon mal spickeln. Aber der Link wird nur eine gewisse Zeit funktionieren. Alle Welpeneltern werden ja so ein Büchlein bekommen.... also einfach etwas Geduld, bis man es in Händen hält. Hier entlang.

17.11.2012
Das Fotobüchlein ist angekommen und sehr schön geworden.
Wir hatten Welpeninteressentenbesuch, auch hier haben wir wieder erleben dürfen, wie schnell unsere Wuschel Besucher um die Pfote wickeln und kräftig Schmuseeinheiten absahnen.
Ansonsten waren wir mit unseren erw. Hunden und Honey unterwegs und sind im Nebel weiterhin versunken.
Enzio ist auch super gut bei sich @home angekommen, er wird jetzt Balu heissen.
Enya und Elphchen sind jetzt fast schon eine ganze Woche im neuen Heim und langsam scheinen sie viel Blödsinn anzustellen....

18.11.2012
Heute hatten wir viel Zeit für uns. Die ersten Übungen zum Thema sitzt habe ich auch durchgeführt. Elly und Flocke waren ganz gut, Enno dauerte das zu lange, er wollte lieber die Leckerchen ohne was dafür zu tun, ganz typisch eben.
Vormitags haben unsere Welpen wie auch die anderen Havis (Ausnahme Ronja) von rohen Möhren gar nicht genug bekommen. Für den Darm und auch insges. ist das etwas was man dem Hund immer wieder anbieten sollten, auch bei der Umzahnung können sie einem gute Dienste tun und kühlen auch ein wenig das geschundene Hundemäulchen.

19.11.2012
Heute habe ich ein wenig an der HP gebastelt, vieles fertig gemacht was schon länger ausgestanden ist.
so ging die Seite der ausgezogenen D chen und auch der E chen ans Netz, so kann man weiter sehen wie sich die Welpen entwickeln..... Auch das Bild für die Welpenseite vom E Wurf ist fertig. E auf einen Blick sozusagen....

Bei uns ist es weiterhin nebelig, kalt... bääääääääääääääääh, einfach November. Welpen rennen raus, toben kurz und kommen wieder rein, das ist zu kalt finden sie, dann wird drinnen getobt was das Zeugs hält.
Unsere vier und Honey ziehen sich schon zurück um nicht einen wirbelnden Welpen vor die Nase zu bekommen.
Die Autobox für den Rücksitz kam, aber leider verkehrt, mal sehen wie wir das noch lösen, wenn sie dann eingebaut ist, zeigen wir sie noch... ist auch eine gute Möglichkeit den Hund sicher zu transportieren. Wir haben sie extra mit viel Aussichtmöglichkeit für Kiki machen lassen, weil Kiki hinten im Auto oft spucken muss, so hoffen wir ihr helfen zu können.

20.11.2012
Ganz normaler Wahnsinn, Beginn der Badetage aller erw. Blautaler.... immer noch viel Nebel und kalt, die Welpen sind gerne draussen kommen aber dann auch wieder schnell rein und toben lieber drinnen.

21.11.2012
Egal ob spät abends oder früh morgens, die kleinen Blautaler gehen schon mit raus.... kommen auch wieder rein wenn man sie ruft. Klappt alles schon super. Dabei ist der Schnappschuss entstanden, das Trio gem. vereint beim gr. Geschäft..... ist das erledigt wird gespielt.....erkundet, sich gegenseitig gejagt und ab und an mal Mama oder Papa geärgert.....
                                
22.11.2012
Von überallher bekommen wir Bilder mit Sonne und schönen Herbstspaziergängen zu sehen, bei uns..... Nebel schon seid über einer Woche..... Die Welpen heitern einen gsd auf, sonst wäre es wirklich nur noch grau in grau hier.... so sieht es schon seit Tagen aus, und das ist mittags um 13.00h aufgenommen.... Wer schickt uns die Sonne vorbei?
Egal in welche Richtung wir schauen.... NEBEL, GRAU, KALT.....
Den Welpen geht es weiterhin gut, Enno hat morgen Mittag seinen großen Tag, wir sind schon auf die Berichte gespannt. 
23.11.2012(Enno Abholung)
Heute ist der spannende Tag für Enno.... nach vielen Bitten haben wir heute viele Fotos gemacht vom Pfoten ausschneiden.... und wollen es kurz erklären. Ein MInipfotenausschneidelehrgang sozusagen......
Unser kleiner Eisbär wurde von uns erst mal gebadet, dann kann man meist die Pfoten besser ausschneiden, es reicht aber auch ein kurzes Einweichen in warmem Wasser von den Pfoten, einfach um evtl Dreckbobel rauszuholen oder zu lösen.

Auf bes. Wunsch hier noch Enno mit Windel, da er ja sonst immer eingemacht hat bei solchen Aktionen.
Das nächste Bild zeigt dann die Pfote, nachdem die Schermaschine die ersten Wuschelhaare entfernt hat.
Weiter geht es mit der nächsten Pfote..... dann wird das Standbild für die Pfote geschnitten, einfach rund schneiden....

weiter geht es rund schneiden, dann die Zehenzwischenräumen so gut es geht von Haaren befreien, hierbei sehr vorsichtig sein und den Hund nicht schneiden.

Die Pfote ist ausgeschniten, hat ihre Form... weiter geht es... die Krallen müssen geschnitten werden. Nie ins sogen. Leben rein und immer mit der Kralle und der Laufrichtung nie dagegen, was ich gerade hier versuche zu zeigen.
Auch ist klar zu sehen, dass es die Wolfskralle an den vorderen Beinchen ist, die darf man nie vergessen, denn ist sie zu lange dann bietet sie erhebliches Verletzungspotenzial.

Welpen schneide ich gerne mit dem Nagelklipser, aber später sind die Krallen zu stark.
auf dem zweiten Bild sieht man Enno in Liegender Position, beide Pfoten von sich gestreckt, so sind sie dann fertig die Pfoten....

Weiter geht es zum Hintern...... auch dort müssen die Haare geschnitten werden, wir sagen dazu die Kackschneise  für den freien Fall frei schneiden..... und Enno ist diesmal trocken geblieben... als Beweis, die Windel ist trocken.

Alles überstanden, Frauchen und Enno glücklich.
nach einer Gartentobezeit folgt dann der Abschied. Enno ist müde und so ist das auch auf den letzten Bildern mit den Eltern zu sehen.

Dann wird er verpackt und alle müssen noch schauen ob es ok ist....

So sicher verpackt kann es jetzt auf die Reise gehen.
Vorher bekam auch Enno Globuli gegen Reiseüberlkeit. Er übersteht die Fahrt halb schlafend halb bellend recht gut und kommt dann im neuen Heim mit Frauchen und Katzen an.

Enno wünschen wir ein langes gesundes Hundeleben, viel Freude mit seinen neuen vierbeinigen Katzenkumpels, dass es sich da zu einer super Freundschaft entwickelt, die Pfiffigkeit mögest du behalten und auch die Schnelliigkeit, dass dich kein Pferdehuf treffen möge.
Machs gut du kleiner Eisbärknödel, wir haben dich lieb gehabt und nur ungerne gehen lassen. Enno zieht mit 2921 gr. aus.

Mama Chira sucht dich hier wieder überall, auch ihr fehlst du ... aber wir wissen es geht dir gut und ab und an werden wir uns sicher wiedersehen. Knuddler und friss nicht so stürmisch.... jetzt ist keiner mehr da der es dir wegfrisst.....


24.11.2012( Moni in der Schule, kein Besuch möglich)
Der Austausch auf unserer Facebookgruppe ist sehr intensiv von allen ausgezogenen Welpen. Finde ich super toll, so noch ab und an was von den Welpen zu lesen. Fotos von dort findet man auf der Seite Ausgezogen E Wurf.

25.11.2012
Glückwünsche an den A Wurf, der heute drei Jahre alt wird.
Elly bekommt aus dem Hohen Norden Besuch und wird in wenigen Tagen ausziehen, Flocke wird hier mit zur Hundeschule gehen für die Zeit wo es möglich ist. Ein ganz dickes DANKE an die Hundeschule.
In Erinnerung an Enno haben wir heute mit der Flockefamilie die Pfoten ausgeschnitten .......Nach diesem Besuchertag sind unsere Welpen wie auch die erwachsenen Blautaler total ko.





26.11.2012
Heute ist so ein Chaostag, ein Termin jagt den anderen. Vormittags sind die neuen Halter von Elly das letzte Mal auf Welpenbesuch, auch hier haben wir die Pfoten gemeinsam ausgeschnitten. Viele Knuddeleinheiten sind natürlich mit von der Partie. Ich selber habe nachmittags noch einen Termin in der Haustierag um den Kindern direkten handgreiflichen Kontakt zu  Papageien zu ermöglichen. Wie bei den Hunden ist es mir wichtig, dass schon im Kindesalter gelernt wird, dass Tiere Ansprüche haben, eine tiergem. Haltung notwendig ist und im Falle Papagei auch vom Gesetz her einige Auflagen zu erfüllen sind.

27.11.2012 Elly macht sich auf den weiten Weg in den Norden, ca. 800 km und wird am 28.12.2012 für ca. einen Monat hier Urlaub machen da die Dosis sich eine Reise gönnen.
Früh wird nochmal gefressen, dann gibt es Reisekügelchen, ein großes Leckerliepack ist geschnürt und natürlich werden noch mals die letzten Bilder gemacht. Unsere Minimaus zieht mit 2229 gr. hier aus und obwohl ja die meisten jünger ausgezogen sind ist sie nur noch schwerer wie Elphie, alle anderen sind schwerer ausgezogen.

Der kleinen Elly wünschen wir viel Freude im riesen Sandkasten an der See, freuen uns schon auf ein baldiges (längeres) Wiedersehen mit und hier. Bleib gesund du Pinselchen, behalt dein Temperament  und deine Furchtlosigkeit vor allem neuen.
Viel Freude mit deinen neuen Dosenöffnern und bleib im Herzen immer ein Schwabe, Blautaler eben, so weit ab von der Heimat.
Auch dich werden wir sicher nicht vergessen und wir sind gespannt was deine Fellfarbe für Entwicklungen durch macht, ob du so schwarz bleibst und vergiss nicht zu futtern, du kannst es noch brauchen.
Also dann AHOI oder so nach Heide!!!! Wir hoffen auch die packst die lange Autofahrt gut. Aber Kiki hat das ja auch super gemeistert, dann schaffst du das auch.






 Papa schaut ob alles ok. Die anderen natürlich auch. Chira ist sehr unzufrieden aber daran lässt sich leider nichts ändern.

Und dann war sie weg.....
Jetzt ist Flocke allein..... hier bei den anderen, gleich mal an Papa hingeschlüpft, weil Mama so biestig ist.


Mit diesem fragenden Blick schein Flocke mich zu fragen wo hast du denn meine Elly hin versteckt..... aber heute bekommt die Maus natürlich viele Streicheleinheiten... auf die Nacht bin ich gespannt.

Wir werden hier nun so langsam das Welpentagebuch beenden...
Klar ab und an kommen Infos von Flocke... aber nicht mehr täglich.
Besonderheiten natürlich. Sicher auch ein Bericht wie die erste Nacht ohne Geschwister war usw.





28.11.2012
Die erste Nacht für Flocke war nicht so nach ihrem Sinn, ihren fehlen die Geschwister sehr, aber wir versuchen zu helfen, schmusen, spielen und lenken ab und das macht ihr Spaß.....
So geht es in den neuen Tag... es geht da schon besser.
Nun zu Elly, sie ist gestern ohne Probleme die ganze Strecke gefahren, hat brav ihre Geschäfte in den Pause verrichtet und ist auch sonst denke schon feste dabei die Wohnung auf den Kopf zu stellen..... alle scheinen sehr glücklich und das ist für mich immer das schönste Geschenk nach dem Auszug der Welpen... Liebe Grüße an alle Welpen des E Wurfes von uns Blautalern hier. Eigentlich ist nun das Welpentagebuch geschlossen. Da aber Flocke noch ein wenig hier bleibt werden wir ab und an Blitzlichter von ihr hier einstellen. Fotos von den ausgezogenen E - chen finden sich dann hier.......

29.11.2012
Es hat zu schneien begonnen, Wiese findet Flocke sowas von bääääääääääääääääääää und nass. Schaun wir mal wenn das richtiger Schnee wird und nicht so eine nasse Pampe.
Diese Nacht konnte Flocke auch schon viel besser durchschlafen. Tolle Fortschritte macht die Maus,..... und ist immer mit unserer Bande unterwegs.

30.11.2012 ( Der B Wurf wird 2 Jahre alt und unser Hundesitter zieht ein, wir sind bis Montag in Wien und werden da das Phantom der Oper bestaunen --> und sicher auch an Erik denken. Die folgenden Tage keine Infos hier auf der HP.) Ein Dank geht an unseren Haus, Hunde und Papageiensitter, der dies erst möglich macht.
Wir melden uns am Dienstag wieder.

04.12.2012
Wir sind wieder da. Allen hier geht es gut.
Flocke spielt jetzt viel mit Kiki und auch mit Honey, Schnee ist klat und nicht so toll findet Flocke, aber da muss sie wohl nun durch. Wir üben weiter mit Leine usw. Soweit mal in Kürze der aktuelle Stand.

06.12.2012 Nikolaustag
Der Nikolaus hat es mit uns mal wieder gut gemeint und ganz viel Schnee geschickt.... unsere Hunde fanden es toll... ich nicht so....Im Garten rumtollen, sich gegenseitig jagen, Flocke war da die Mama zu wild, so ist die mit Papa rumgetobt und Flocke mit Kiki.....
Kiki wartet brav...
Unser Flöckchen ist nicht so schnell wenn Kiki losfetzt....

08.12.2012
Eigentlich war heute Hundeschule für die Flocke angesagt, war auch ausgemacht, aber irgendwie ist da was schief gelaufen, um 9.00h waren alle ausgeflogen, vermutlich haben sie einen Spaziergang gemacht mit anderem Treffpunkt und uns vergessen das zu berichten. Egal. Flocke und ich waren gerichtet für die -8 Grad draussen und so sind wir dann einfach dort ein Stück zurück gefahren und nur wie beide gelaufen, ein strahlender Wintermorgen.... Ich glaube aber die Bilder sprechen für sich. Schade dass es mit der Schule nicht geklappt hat, bes. weil ich letzten Samstag und nächsten nicht kann. Versuch leider gescheitert.
Aber Leinenspaziergang zwischen Donautal und Blautal..... bei schönem Wintersonnenschein.

Kikis erster Schneeanzug passt, und so ging es dann los..... Flocke und Moni on Tour.... Gino @home macht derzeit riesen Radau......







Bei dem tollen Wetter war es richtig schade, dass die anderen Blautaler nicht dabei waren, andererseits war es auch eine gute Sache sich allein mit Flocke aufs Leine laufen zu konzentrieren.

Der Anzug ist nicht sehr dick, schützt aber vor dem Schnee.....Flocke meistert es ganz gut und ich denke auch wenn die Schule ausgefallen ist, das ist eine Erfahrung die sicher sehr lehrreich für sie war... es riecht ganz wanders wie sonst.

Keine Mama und Papa da, die um einen rum sind, Geräusche die man nicht kennt, allein Auto fahren......
Vieles lässt sich da aufzählen.
Wir sind dann wieder Richtung Auto gelaufen, denn man soll es ja nicht übertreiben mit so jungen Hunden.

Im Auto dann in die Autobox verpackt, auch hier nützlich, dass wir nun eine Rücksitzbox mit Rundumblick haben, so kann Flocke zu mir Kontakt halten und hat auch die Autofahrten gut gemeistert. Ein aufregender Morgen für Flocke.

Und dann gehts heimwärts....

10.12.2012
Als ob der Schnee nicht gereicht hätte, es schneit weiter....... und weiter und wir haben Probleme die Straße zu uns hochzufahren, die Havis haben aber ihren Spaß


Für alle Interessenten von Havis, evtl wird ein Welpe(Rüde) dieses Wurfes wieder frei, bei Interesse einfach mal Kontakt aufnehmen, es wird sich wohl diese Woche entscheiden ob oder ob nicht. Dabei liegt es nicht am Hund sondern dass sich der Halter einfach überfordert fühlt ....  Aber noch ist es nicht entschieden.

11.12.2012
Enno ist wieder im Blautal eingezogen und wurde unter ganz viel Augenpipie wiedergebracht. Er war erst ein wenig überfordert vom Rudel, da ja Carlo und auch Honey da waren, aber nach kurzer Zeit ist er hier wieder DAHEIM.

12.12.2012
Die erste Nacht ging auch gut und Enno und Flocke toben sehr viel, schlafen zusammen im Körbchen und es ist fast, als wäre er nie weggewesen. Morgen sind wir gespannt, da kommen Interessenten, die noch um einen Havirüden trauren, den sie wegen Bandscheibenvorfall viel zu früh über die Regenbogenbrücke gehen lassen mussten. Sind wir mal gespannt wohin es Enno verschlagen wird. Für Flocke ist das natürlich toll nochmal jemand gleichaltes dabei zu haben und dann im Schnee zu spielen.

13.12.2012
Enno hat die NEUEN gesehen und für gut befunden, auch Papa Gino hat sehr ausgiebig bes. das Juniorherrchen von Enno untersucht und getestet. Knuddeltest bestanden.
Wie immer das Abschiedszeremoniell, für Enno das zweite Mal und unter Protest seiner Schwester Flocke.

Auch hier schaut Papa Gino ob alles ok ist. Enno findet die Transporttasche doof..... im Auto setzt er seinen ganzen Charme ein und schwubdiwub hat er es auf den Schoß vom Juniorherrchen geschafft und was machen die beiden dann? Schlafen, fast die ganzen 270 km.... seelig vereint.
Chira hatte die letzten Tage soviel Spaß mit beiden Welpen, jetzt ist Enno wieder fort, Auch für uns war das nicht so leicht, aber es war so wie wir immer sagen, der Havi findet seine Familie und für Enno waren die letzten Tage ausser Haus eine sehr lehreiche Zeit, hat er doch Katzen, Pferd, andere Hunde und ein sehr knuffiges Frauchen erlebt.
Uns bleibt nur zu wünschen, machs gut  Enno und komm gut an ... wir hoffen wir sehen dich mal als jungen Mann wieder. Da du ja so gerne frisst, hier die Mahnung an dich.... teil es dir ein auch für Welpen ist zuviel ungesund, man wird oft zu schnell für sein Gewicht zu klein und das schadet den Gelenken und dem ganzen Körper... glaub mir ich weiß wovon ich schreibe.... Es war schön dich nochmal hier erleben zu dürfen.

14.12.2012
Enno hat auch die erste Nacht gut überstanden, wie bei der Autofahrt hat er sich erfolgreich durchgesetzt und schlief jetzt schon im Bett. Er hat glaube ich jetzt schon seine Familie um die Pfote gewickelt. Wir freuen uns mit allen, denen Enno direkt ins Herz gefallen ist.

19.12.2012 Auszugstag Edda( Flocke)

Hier auf den Bildern das erste mal mit Spängchen, ist aber noch etwas wenig an Haarlänge da, aber da Elphies Frauchen danach gefragt hat hier mal ein Versuch.... Flocke gefällt das nicht so ganz.
Sie wiegt nun beim Auszug 3245 gr., wurde heute noch einmal mit Flubenol entwurmt, hat kräftig gefressen und ist auch sonst topfit, also zum Auszug gerüstet. Natürlich wurde nochmal intensiv gekämmt und auch die Pfoten ausgeschnitten.
Das ist das Ergebnis. Man merkt jetzt schon, das nasse Wetter setzt dem Fell zu, es filzt an den Hinterbeinen und auch schon in diesem jungen Hundeleben ist täglich kämmen wirklich Pflicht.
Wir haben das die letzten Tage Krankheits bedingt vernachlässigt und schon hat man mehr damit zu tun....
Aber Pfoten und die Zone unter dem Schwanz sind frei geschnitten, alle Fellknoten entfernt und auch die Augenpartie gut ausgekämmt und das sogen. Sandmännchen entfernt. Aber trotz des kalten und windigen Wetters hat Flocke so gut wie keinen Tränenfluss mehr. Der baldige Zahnwechsel wird das aber sicher nochmal ändern.

Bei diesem Abschied heute wird wohl nicht die Mama am Meisten leiden sondern unsere Kiki. Denn die beiden haben so viel und intensiv miteiander gespielt, das es Freude gemacht hat zuzuschauen.
Mama Chira hat auch viel gespielt und die Nähe gesucht, für sie ist das dann auch ein Abschnitt der zu Ende geht wie für uns.
Alle Welpen sind gut vermittelt, einer davon sogar zweimal und ist dort auch schon super angekommen und hat die ersten Erlebnisse mit einer Hamsterdame hinter sich.

Mit den letzten Auszugsbildern schließen wir dann dieses Welpentagebuch und schicken einen Gruss an alle Leser. Auf der Seite Aktuelles wird dann sicher zu finden sein, wenn sich wieder etwas tut.
Machs gut kleine Flocke, fliege leicht durchs Leben ohne Krankheiten und sonstigen Sachen die ein glücklicher Hund nicht braucht. Pass mir auf deine beiden Juniorherrchen auf und lenk sie nicht zuviel von ihrer Arbeit ab. Du kommst ja in einen musikalischen Haushalt, ob du beim Üben wohl mitsingen wirst?
Auf jeden Fall freuen wir uns, ab und an mal wieder von dir zu hören oder lesen.
Und jetzt die allerletzten Bilder von dir hier im Blautal.

Zur Abfahrt bereit....... sicher verpackt und Abschied genommen von allen hier.....machs gut kleine Flocke....

Auszugsgewichte der E chen:
Enya (11.11.) 2405gr., Elly(27.11.) 2229 gr., Edda(19.12.)3245 gr., Elphaba (11.11.) 2271 gr., Enzio(15.11.)2288 gr., Enno(22.11.) 2921 beim zweiten Auszug(13.12.) dann 3348 gr.
An alle Echen noch einen ganz lieben Gruß in die Welt aus dem Blautal schicke und viel Spaß mit den kommenden Feiertagen, Christbaum usw. ist sicher was tolles für so junge Hunde wie euch. Danke dass wir euch ins Leben begleiten durften.

Alle weiteren Bilder von diesem Wurf sind dann unter ausgezogen zu finden.


Die Bilder und Texte dieser HP unterliegen dem Copyright und dürfen  nicht verwendet werden. Verstöße werden kostenpflichtig verfolgt.
Leider gibt es zu viele Leute, die mit dem Eigentum anderen so umgehen als ob es ihres wäre. Danke für das Verständnis