Update
Oktober 2016

    • E Wurf Zwölfte Woche -

Erste Woche   Zweite Woche   Dritte Woche   Vierte Woche   Fünfte Woche   Sechste Woche Siebte Woche     Achte Woche   Neunte Woche   Zehnte Woche Elfte Woche Zwölfte Woche
 Bis zur Abgabe     ausgezogen.

30.10.2012
Heute waren die Welpen recht kurz draussen, bis auf Flocke(Edda), denn alle anderen war es zu kalt und zu nass.... Flocke hat dann gezittert aber rein wollte sie nicht... sie scheint einfach sehr gerne draussen zu sein. Drinnen wurde dann von allen weiter getobt.
Wegen Enya hatte ich heute zwei Telefonate, irgendwie werden wir vermutlich recht schnell einen Platz für die kleine Maus finden.
Für alle Welpen ist nun die Welpenmappe fertig, jetzt müssen noch versch. Sachen gerichtet werden, dann ist die Bande auszugsfertig.

31.10.2012
Nachmittags Interessenten für Enya vorbei und entscheiden sich für die kleine Schnuffel-maus.
Damit sind alle Welpen wieder vergeben.
Zukünftig wird sie dann mit zwei lebendigen Jungs an ihrer Seite durchs Leben ziehen.

Bei den Tobereien im Garten werden die Welpen jetzt immer recht nass.... kleine Schweinchen... zumindest sehen sie dann alle so aus.
Uns ist es aber wichtig, dass sie immer wieder diese Erfahrungen machen und auch abgehärtet dadurch werden.

Vergessen habe ich auch zu erwähnen, dass wir mit den Kleinen Halsband und Leinentraining machen.

So langsam geht es auf den Auszug hin, wir versuchen weiterhin gut darauf vorzubereiten.

Neben den Spielen drausen sind die E chen auch viel in der Wohung unterwegs und treiben ihr Unwesen. Man bekommt einen ganz komischen Gang, .... immer in Habacht.... trete ich jetzt gleich so ein Miniknäuel mit rasantem Tempo......

01.11.2012(Ab heute haben wir Besuch im Haus bis zum 10.11.2012, daher müssen Besuche noch genauer geplant werden)
Es ist natürlich auch wieder spannend für die Minis, schon wieder jemand neues da... fremde Gerüche, Stimmen, Eindrücke, ....

Weiter kann man anmerken, dass die Kleinen jetzt immer öfter mal von dem restl. Rudel eins über die Mütze bekommen... Rangordnung wird geklärt und ist für das spätere Leben wirklich wichtig. Es ist aber genauso wichtig, dass sie wissen, hier habe ich mein Rückzugsgebiet, da bin ich sicher, dies sollte auch später z.B. das Körbchen von Hund sein und dort sollte er seine Ruhe haben. Auf dem Bild sieht man die Welpen am Auslauf ..... aber diese Ruhe hält nicht lange.... dann geht es weiter mit neuen Scherzen.

Gerade bei kleinen Hunden in Begegnungen mit den Großen, die ihnen einfach überlegen sind. Wer sich nie lernt zu unterwerfen kann es einfach auch nicht.

Welpenschreie sind dann immer sehr erschreckend, nur ist da mehr Geschrei als sonst was.

Auf dem Bild links sieht man die Welpen im Auslauf... so sieht es immer aus, wenn der Besuch gegangen ist.... Toben kann ganz schön anstrengend sein. Man sieht aber auch wie wichtig es ist den Welpen Ruhephasen zu geben.



Elly beobachtet und dann geht es wieder weiter... sie ist die Kleinste aber hat ein Temperament entwickelt.... kleiner Wirbelwind passt da genauso wie Raufbold.

                                                                   Enzio und Enya
02.11.2012
Die Tage haben wir mal drinnen Fotos gemacht, aber ich bin immer nicht so zufrieden. Sie zeigen aber doch was abgeht und wie aktiv die E-chen sind. Gerade der Umgang miteinander und mit dem ges. Rudel ist so wichtig. Manche Hundeschulen machen Angst von wegen der Hund müsste schon viel früher zum Halter, das könnte man nicht mehr ausgleichen. Unsere Erfahrungen sind andere. Wichtig ist bes. bei kleinen Rassen, dass sie HUNDISCH können, sich also z.B. unterwerfen gelernt haben. Havaneser sind so anhänglich an die Halter, da machen ein zwei Wochen mehr bei den Geschwistern nichts aus, aber die Rudelerfahrungen wären unwiderbringlich verloren.
Enno
Edda
Elphie macht mir den Abschied immer schwerer, sie ist so anhänglich an mich, kommt immer her und will beschmust werden, bei den Fotos bin ich ja auf dem Boden und was macht die Maus? Sie klettert mir auf den Rücken und macht es sich dort bequem.... ansonsten immer in Tuchfühlung mit mir und sowas dann ziehen zu lassen tut weh, auch wenn man weiß sie hat einen guten Platz. Es wird wohl nie so sein bei uns, dass wir die Welpen ohne etwas Seelenkummer gehen lassen können... aber das gehört eben dazu.

03.11.2012
Heute werden alle noch einmal alle Welpen mit Flubenol entwurmt. Eigentlich sollte jeder Hundehalter vor den Impfungen seine Hunde entwurmen, da dann der Hund die Impfung meist besser verkraftet, so als Tipp am Rande. Elly ist nach wie vor die Leichteste mit noch keinen 2 kg, alle anderen sind schwerer und Enno ist unser kleiner Brummer geblieben. Überhaupt kann man schreiben, der Wurf frisst wie doof, verträgt alles und ist nicht empfindlich bei versch. Arten von Futter, wie Trocken-, Nass-, Rohfütterung. Für mich ist das eine Bestätigung von der hom. Begleitung des Wurfes. Auch dass bisher alle Wurmkuren so super vertragen wurden.
Das war es dann wieder mal für Heute.... Wie schon angedeutet bin ich nicht mit der Bildqualität zufrieden, aber besser wie nichts.....
04.11.2012
Enno bekommt nachmittags Besuch.
Halsband und Leinentraining geht weiter und natürlich wird viel geknuddelt und gespielt, draussen ist es immer nass, so kommen immer kleine Schweinchen wieder ins Haus und so sieht es dann auch hier aus.

Hier wird natürlich wieder feste mit Enno geknuddelt, und auch die anderen kommen natürlich nicht zu kurz.
Die Entwurmung haben alle gut überstanden und heute gab es wieder die hom. Gabe.
Bei den Rüden sind die Hoden gut fühlbar, so mit ist alles, dran, grins......

05.11.2012
Morgens erweitert dann Carlo bis Freitag unser Rudel und rennt schon auf der Straße freudig auf uns zu. Im Rudel gibt es wie immer kleine Reibereien bis dann alle wieder ihren Platz haben. Schön ist, dass diesmal auch die Mama von Carlo(Ronja) wieder zu ihm darf, das letzte Mal war das ja wegen Läufigkeit nicht möglich. Ein Freude ist auch zu sehen wie sehr sich Carlo freut als Kerstin heim kommt. er kann fast nicht aufhören sich zu freuen......
Nachmittags kommt dann noch das Frauchen von Honey mit dem zweiten Teil der Haustier AG und wegen des Wetters sind wir dann etwas gequetscht aber recht munter bei mir in der Küche und viele Fragen werden gestellt und ich hoffe auch beantwortet. Auch dieser Besuch ist denke ich gelungen.
Ich freu mich immer wieder, wie unsere Havis auf Kinder reagieren, sie zugehen, und eigentlich nicht wirklich Angst entstehen kann. Positive Hundeerfahrungen sind aus meiner Sicht für Kinder so wichtig. Viel zu schnell in den Augen der Kinder ist die Zeit dann hier im Blautal vorbei und alle bekommen wieder eine Karte von unserer Viererbande.
 
Für die Welpen war das wieder toll, Kinder, die mit ihnen spielen  und knuddeln..... einfach wieder ein Schritt in Vorbereitung fürs weitere Leben und das im Sicheren Rudelverband.


Mit diesen Bildern endet dann diese Woche.


Bald heisst es Abschied nehmen.... da wird mir dann immer das Herz etwas schwer.





Und wieder geht es weiter zur nächsten Woche


Die Bilder und Texte dieser HP unterliegen dem Copyright und dürfen  nicht verwendet werden. Verstöße werden kostenpflichtig verfolgt.
Leider gibt es zu viele Leute, die mit dem Eigentum anderen so umgehen als ob es ihres wäre. Danke für das Verständnis