Update
Mai 2017

Sechste Woche - Prägungsphase -

Wurftagebuch:
erste Woche
zweite Woche   dritte Woche vierte Woche   fünfte Woche   sechste Woche   siebte Woche  
achte Woche neunte Woche zehnte Woche   elfte Woche zwölfte Woche   dreizehnte Woche ausgezogen

18.06.2011
Die Zeit rennt dahin, wir können gar nicht glauben, dass wir nun schon die sechste Woche beginnen.
Dieses Wochenende sind wir noch mal fest im Garten unterwegs und können dann unser zweites Gewächshaus endlich mit Pflanzen beziehen. Viel Arbeit, die uns immer wieder viel zu müde ins Bett gehen lässt als hier noch den Bericht fertig zu tippen. (Wer sich dafür interessiert, einfach diesem Link folgen. KLICK.)
Die Welpen fressen jetzt schon immer mehr Nassfutter, ab und an Pellets und Rinderhack, natürlich trinken sie auch noch bei der Mama, die Abstände werden aber größer.

19.06.2011
Der heutige Versuch, Ronja wieder bei den anderen schlafen zu lassen, scheitert, sie will noch weiter zu den Welpen ..... Wenn die Welpen hungrig sind oder sonst etwas wollen melden sie sich schon sehr lautstark und die Spiele miteinander sind drolling anzusehen,








da wird dem einen in die Schnautze gebissen, da sie noch so gut nach Futter schmeckt, dem anderen in den Schwanz.... schlafen die einen, hüpfen die anderen auf sie drauf und alle sind wieder wach. Auch noch eine Anmerkung zu den Schlafstellungen der Welpen, wir können oft nicht verstehen wie man so schlafen kann, der Kopf hängt nach unten, der eine liegt ganz unter den anderen Welpen versteckt ..... und es macht wirklich viel Freude den kleinen Blautalern zuzuschauen. Auf den Bildern sieht man die kleine Höhle, die wir ab und an anbieten, man mag es nicht glauben aber Ronja muss sich da auch noch reinquetschen.... und Cara such auch noch einen Platz....



20.06.2011
Gino hatte in der Nacht starken Durchfall, wir hoffen die Welpen werden nicht angesteckt, bzw. natürlich keiner der anderen.
Diese Woche machen wir noch einen Termin mit dem Tierarzt aus, um dann in der achten Woche seine Parxis in Beschlag zu nehmen mit Wurfabnahme (Welche die Kontrolle der Welpen und der Mutter fest miteinschließt) erste Impfung, Kontrolle unserer anderen drei Hunde. Klar, dass wir nicht in der regulären Sprechzeit kommen können, sonst wäre die Wartezeit für die anderen zu lange.
Zwecks Nässe waren wir heute mit den Welpen nur auf der Terasse.... natürlich mit Bild und Film....
Da ich den Wein etwas bearbeitet hatte, lag da noch einiges rum... für Welpen eignet sich einfach alles zum Spielen.
                    
Ronja  und Gino hatten zu tun die Bande in Schuss zu halten, Kiki hatte ihren Spaß und unsere Chira war auf Kerstins Arm, da sie zur Zeit so gar keine kleinen Havis mag und immer um sich rum brummt, nicht dass noch etwas passiert. Dann kam wieder ein Regenschauer und wir haben die Bande eingesammelt.....
Danach fanden wir dann irgendwann die müden Eltern so am Treppenabsatz.....

Ich freue mich immer wieder, dass unser Gino so ein gutmütiger Rüde ist und auch so gut mit den Kleinen umgeht. Leider kann man das nicht von allen Rüden so erwarten. Ob er wohl an die Dame denkt die in den nächsten Tagen auch von Ihm Welpen erwartet. Wir halten hier im Blautal kräftig die Daumen und wünschen einen gute Geburt und lauter gesunde 1/2 Blautaler, grins.




21.06.2011
Heute haben wir das Wetter ausgenutzt, wir waren sehr lange draussen, ....der Auslauf wurde erst zu einem Drittel erobert, aber sie haben mächtig umgetrieben, danach war dann ein langer Schlaf die Folge.... und Hunger macht die Frischluft... schade das für morgen Regen angesagt ist, aber schaun wir mal.




Ich denke, beim letzten der drei, Cara, sieht man auch das braun jetzt sehr gut....

Stellvertretend für alle sagt nun Clairchen tschau....
Alle sind nach solchen Ausflügen ziemlich ko und schlafen eine gute Weile....

Auf diese Zeit habe ich mich gefreut, seit wir unseren A Wurf hatten und es ist doch etwas ganz anderes als im Schnee draussen zu sein....

Die Bande meistert gerade alles recht gut und ist munter unterwegs, nimmt gut zu und die Zähnchen wachsen weiter.

Dies hat zur Folge, dass sie mehr Tränenfluss haben und die Mama das Säugen nicht mehr so toll findet, noch lässt es Ronja aber zu....

Nachts kommen die kleinen Blautaler ca. noch zweimal zu ihr und je nach Beisslage gibt es da auch einmal ein knurren und sich wegdrehen von ihr.

Soweit mal zu heute.

22.06.2011
Heute zum Mittwochsspaziergang, wenn es dann nicht regnet kommt Kasimir und Joschi zu Besuch. Die haben aber nicht direkten Kontakt, nur Gino nimmt seine Beschützerrolle sehr ernst und muss eine Weile ins Kürbchen.
Die kleinen sind mit mir vormittags draussen und sind schon viel aktiver unterwegs.









Ab und an haben wir kleine Heulsusen und -onkel.

Hier wird kräftig nach der Mama gerufen, die aber nicht mehr bei jeder Kleinigkeit herkommt.

Vom Wesen her können wir jetzt schon sagen wir haben einige sehr lebhafte dabei, dazu zählen Carlo, Chica, Chaya, etwas weniger Cara  und die ruhigeren sind Claire Lee und Cosmo.

Letzterem ist der Garten noch nicht so geheuer und er verkriecht sich noch gerne in die Ecken, aber durch die Geschwister wird er lockerer und lernt auch mit seiner Unsicherheit etwas umzugehen.

Wir waren heute nur eine halbe Stunde am Vormittag draussen, da es immer ungemütlicher wurde und wir dann ja mit unseren Stammhunden unterwegs waren.



23.06.2011
Chica bekommt Besuch und Clairchen, die beiden kommen in eine Familie, wohnen zwar nicht zusammen aber können sich sicher öfter sehen und besuchen. Wir freuen uns......

Die Entscheidung wurde sich nicht leicht gemacht, aber wir denken, dass es richtig war und stehen hier wie bei allen unseren Welpen gerne mit Rat und Tat lange über die Welpenzeit hinaus zur Verfügung.

Abwägung was positiv und negativ ist wurde gemacht und  dann entschieden und ich glaube mit Freude im Herzen wieder losgefahren.

Mögen die beiden Hundedamen viele schöne Stunden und ein langes gesundes Leben vor sich haben und der Kontakt zu uns nie ganz abreissen.

So wird aus einem Rüden, der ursprünglich geplant war zwei Hündinnen, manchmal geht es einfach anders wie man denkt und gerade da ist Ronja immer wieder für eine Überraschung gut. Wie mir scheint, hat sie dies an ihre Damen weitergegeben. Natürlich wurde nicht nur Clairchen geknuddelt...

Und Zeit für Spiele mit den Geschwistern war natürlich auch, nach einer guten Stunde, kommen die Welpen wieder nach drinnen und ....

...sind total ko.... man schläft und firsst und ist bis nachmittags erst einmal ziemlich ruhig.

Weil Feiertag ist, kommt dann noch Familienbesuch, der natürlich auch kräftig knuddelt und sich an den kleinen freut, dies aber dann nicht mehr im Auslauf draussen, da wir denken, wir müssen die kleinen Blautaler ja nicht überfordern, es kommen sicher noch einige schöne Tage für draussen. Abends sind dann alle sechs wieder wach und treiben um, Mama Ronja ist müde und genervt, Papa Gino schläft mit Chira und Kiki schon im Körbchen und die Minis treiben um beim Schein von Nachtlichtlampen.
Wie im wahren Leben... die Kinder wollen einfach nicht ins Bett und die Erwachsenen sind müde......

24.06.2011
Cosmo bekommt Besuch und ist nun auch vergeben. Wir freuen uns, dass die neuen Welpeneltern alle noch eine Weile die Aufzucht mitbegleiten können.




Heute war die Atraktion im Welpengehege der Luftballon, den uns gestern der Sturm in den Garten geblasen hat.

Cara, bekam dann auch noch Besuch und war aber vom Toben mit den Luftballon ziemlich müde...

Zum Knuddeln hat es aber natürlich gereicht.

Ronja geht immer wieder mal mit rein ins Gehege aber sie lässt sie auch schon mal allein.

Wir sind momentan noch am tüfteln, wie wir den Auslauf von oben sicherer bekommen, denn durch unser weites Tal haben wir eben auch Raubvögel wie Falken und Milan, für die die Welpen leichte Beute wären.
Die mitgelieferten Netze sind zu klein,  zur Zeit schützt noch gut der Apfelbauch, auch vor Sonne, aber wie geschrieben, wir denken noch über eine gute Lösung nach.
Wie es im Auslauf zugeht sieht man im folgenden Film, der von heute vormittag ist.

Soweit für diese Woche, die nun auch schon wieder dem Ende entgegen geht.
Die sechste Woche ist vollendet und es gab vieles zu erleben.... nächste Woche fängt dann wieder mal mit dem Entwurmen an, auch die Ballen müssen ausgeschnitten werden und die Krallen gekürzt....

Wurftagebuch:
erste Woche
zweite Woche   dritte Woche vierte Woche   fünfte Woche   sechste Woche   siebte Woche  
achte Woche neunte Woche zehnte Woche   elfte Woche zwölfte Woche   dreizehnte Woche ausgezogen


Die Bilder und Texte dieser HP unterliegen dem Copyright und dürfen  nicht verwendet werden. Verstöße werden kostenpflichtig verfolgt.
Leider gibt es zu viele Leute, die mit dem Eigentum anderen so umgehen als ob es ihres wäre. Danke für das Verständnis