Update
Mai 2017

Siebte Woche - Prägungsphase -

Wurftagebuch:
erste Woche
zweite Woche   dritte Woche vierte Woche   fünfte Woche   sechste Woche   siebte Woche  
achte Woche neunte Woche zehnte Woche   elfte Woche zwölfte Woche   dreizehnte Woche   ausgezogen

10.01.11            
Juhu... nun macht auch Balu das Kilo voll und wiegt heute 1015 Gramm.
Alle wurden heute wieder entwurmt und haben zugenommen. Nachts geht Chira nur noch einmal zum Milchbar leeren in den Auslauf.
Die kleinen Halsbändchen werden noch sehr als störend empfunden sind sind seit gestern täglich für einige Zeit im Einsatz um so die Welpen daran zu gewöhnen und eine Grundlage für späteres Leinentrainig zu geben.
Da wir die Welpen mit ca. 12 Wochen abgeben fangen wir jetzt mit der siebten Woche die zweite Hälfte der Aufzucht an.
Heute war mal besuchsfreier Tag, da war viel Zeit für Welpen spielen und knuddeln und ich habe heute die große Kamera ausgepackt und die Spielstunde mit vielen Bildern festgehalten, einige davon folgen nun hier:

Man sieht immer wieder gut die Interaktion der Welpen untereinander oder auch z.B. mit der Mama.
Alle sind sehr flott unterwegs und gar nicht leicht mit der Kamera einzufangen... ausserdem wird man immer wieder einmal irgendwo angeknabbert, da auch die Zähnchen an allem ausprobiert werden.






Hier lässt einer seine Zähnchen blitzen und der andere will unbedingt auf die Eckbank weil Mama dort ist.



Schnell fort mit dem Igel......
Die Kämpfe sind manchmal ganz schön wild....




























So das war jetzt aber gleich eine Bilderflut zum Anfang der neuen Woche....

Ich hoffe jeder hat seinen Welpen gefunden und wiedererkannt.


Schaun wir mal was sich diese Woche noch alles tut und wer welchen Unsinn im Kopf hat.

Heute war es Benji, der ja Zorro genannt werden wird, der hat die  Barriere in mein Schlafzimmer überwunden und dort in der Wäsche rumgewühlt und gleich was geklaut.
Kleine Schlingel halt und eine muntere Bande, aber so will man das ja, wenn sie müde und matt wären, das wäre wohl keinem recht.







11.01.11
Heute war Balto schon ganz schnell mit den Großen draussen, die anderen Welpen kam da gar nicht so schnell mit....
Alle haben die Entwurmung gut überstanden und auch wieder zugenommen.
Da heute der Besuch Wetter bedingt nicht kommt, haben wir heute noch einmal Zeit ein wenig zu trainieren....
Halsband evtl werden die ersten mal mit Leine Erfahrungen sammeln... schaun wir mal was sonst noch passiert heute....

Dass hätte ich besser nicht geschrieben.
Heute wurde es noch ganz problematisch.
Aber alles nacheinander. Nachmittags fiel mir auf, dass ein Hund komisch atmet... aber wenn ich die Hunde beobachtete, war nichts... beim Kochen für abends konnte ich sowas wie husten oder verschluckt oder so unter der Eckbank bei Chira ausmachen. Beim Essen dann war Chira sehr, sehr unruhig, fing dann an zu zittern, kippte um und war ganz wackelig auf den Beinen, sie hechelte wie wild und das Herz  schlug ganz schnell immer wieder war was wie zucken zu bemerken.... Ich habe dann Fieber gemessen, für Hund noch ziemlich normale 39 Grad wurden angezeigt. Klar es war schon abends, Tierarzt hatte schon geschlossen... Anruf in der Tierklinik.... dann losgefahren nach aufregenden zusammensuch Minuten.....
Im Auto wurde Chira mit der Zeit ruhiger und schlief dann für ca.  15 Minuten ein, danach war sie interessierter, hechelte nicht mehr so stark und das Herz ging wieder etwas ruhiger....in der Klinik wurde der allgem. Zustand angeschaut, Herz ok, Gestell ok, Kreislauf stabil. Beim Abhören minim. Geräusche auf der Lunge, aber eigentlich im Normbereich laut Ärztin. Gesäuge und Bauchuntersuchung normal. Blut wurde abgenommen und untersucht, Röntgenbild gemacht. Auswertung: Super Blutwerte (Zitat: Selten so gute Blutwerte gesehen)und Röntgenbild ok.
Eine genaue Diagnose konnte nicht gestellt werden. Evtl ein Virus mit dem sie in den Anfängen kämpft oder eine Schmerzreaktion auf die Welpen beim Säugen....(Zähnchen, zerren usw.)  oder sich einen Nerv eingeklemmt bzw. Reaktion auf die Welpen (siehe oben). Die TIerärztin meine, dass wir wohl eine sehr enge Beziehung zum Hund hätten, da wir gleich bemerkt hätten, dass etwas nicht stimmt. Leider ist das bei ganz vielen Haltern nicht so. Auch wissen scheinbar viele nicht, wie die normale Körpertemperatur bei Hund ist und trauen sich auch nicht Fieber zu messen. Chira  bekam vorbeugend etwas zur Stärkung und Vitamine wir bezahlten fast 200 Euro und nahmen unseren Hund glücklich, wenn auch ko,  wieder mit. Zuhause wurde sie von Ronja und Gino heftig begrüßt, hat fest gefressen und war recht erschöpft.
Wir waren froh, dass nichts rauskam und es Chira besser ging, ich hatte schon gedacht, sie stirbt uns oder was man sich sonst noch so ausmalen kann, Kerstin ging es nicht besser. Die restliche Nacht verlief ruhig.
Dass ich mit dem Schlimmsten rechnete sieht man auch daran, dass ich beschloss, wenn sie stirbt bleibt Bianca bei uns. Aber es ging ja aus heutiger Sicht alles gut.
Im Austausch mit anderen Züchtern wurde uns bestätigt, dass sie sowas auch schon einmal hatten als sie menschlicherseits mit einem Virus in der Famile kämpften und wir uns keine Sorgen machen sollen, bes. auch nach den ganzen gut ausgefallenen Ergebnissen und dem heutigen Zustand von Chira. Es ist eben sehr anstrengend für eine Hündin mit  Welpen und dann reagiert sie und ihr Körper einfach auch einmal unerwartet.

Kerstin macht ein Bild von Zorro und das Ergebnis....
Hallo Kerstin... machst du ein Foto von mir?
12.01.11
Nach diesem Trubel gestern waren wir froh, heute einen ruhigen Tag vor uns zu haben.
Geplante Autofahrt für heute wurde verschoben. Chira entwickelte vormittags einen heftigen Durchfall, der sich aber im Laufe des Tages wieder beruhigte. Auffälligkeiten wie gestern stellten wir keine mehr fest, beobachteten sie aber sehr intensiv.  Sind wir soweit mal froh und hoffen, dass es nur ein einmaliges Auftreten war, was auch immer es verursacht hat. Wir werden es auf jeden Fall weiter im Auge behalten und auch bei der Wurfabnahme nächste Woche noch einmal genau kontrollieren lassen. Epilepsie wurde auf jeden Fall ausgeschlossen, und gute Werte sind ja auch eher ein Grund zur Freude
Als sechsfache Mama hat man es aber auch nicht leicht......

Zu den Welpen:
Die sind immer aktiver, rennen und toben rum, auf dem Bild zu bannen wird immer schwieriger, im Film rennen sie einem aus dem Bild ... aber trotzdem habe ich heute ein paar Filmchen und hoffe alle Welpen dabei erwischt zu haben. Die Welpen werden auch immer frecher und als Fotograf wird man fast aufgefressen oder umgerannt....
             Hallo Papa.....


Und jetzt noch die Filmchen von heute....






Und hier noch ein Spezialvideo von dem ach so leisen Birko.... sobald Kerstin und er sich sehen unterhalten sie sich...:
 (mehrfach probiert, bei Kerstin klappt das immer, bei mir nie.....)

Vielleicht muss bei diesem Video nicht nur ich lachen sondern auch die Besucher des Welpentagebuches, denn auch wenn der gestrige Eintrag für uns ein Schock war, soll doch die gute Stimmung, die die Welpen hier verbreiten, Vorrang haben....
Chira geht es auch heute abend noch sehr gut, Durchfall ist weg, gesäugt hat sie auch  wie immer ohne Komplikationen. ( Wir hatten dies extra auch gestern nachgefragt ob das ok ist.) Ergebnis heute, alles ok.

13.01.11
Auch diese Nacht verlief recht ruhig und ohne Vorkommnisse. Wir sind froh.
Die Welpen haben um 5.00h Rabatz gemacht und wollten Milch von der Mama, danach kehrte wieder Ruhe ein.....
Wir bekommen Besuch von den Havis(bzw. dem Frauchen von dort) vom Rottachberg und Cayo
Das fanden die Kleinen und auch Ronja recht witzig,  Chira war von seiner Aufdringlichkeit genervt.....aber auch ein recht hübscher Junge, vielleicht ein zukünftiger Papa von einem Blautalwurf?!?

Das wuselige der Welpen brachte ihn machmal aus dem Konzept aber sonst ein ruhiger ausgelichener Kerl, der sich auch mit Gino gut verstand, meist zumindest.....


Bei Putzarbeiten wurden die kleinen Blautaler auch schon eingeteilt.


Und dann ging es heute zum ersten mal auf große Fahrt.

in die Transportkiste gepackt, Spielzeug dazu und ab ins Auto.... dort wurde dann gejammert, geheult, gebellt, geschlafen aber nicht gespuckt....

Somit war auch die erste Autofahrt ein Erfolg.

Nach so einem anstrengenden Tag war dann nur noch Schlafen wichtig und alle kleinen Blautaler fielen vor Müdigkeit einfach um.

Chira hat alles weiterhin gut verkraftet und Ronja hat heute das erste mal seit Tagen wieder etwas Hundefutter gefressen, das übringes auch unserem Besucherrüden gefallen hat.




Hier ein Blick in die Transportbox der Welpen........ Balto meint: Ich bin ein Star, holt mich hier raus!!!!

Ein rundum ausgefüllter Tag, danke dem Besuch und wir freuen uns auf ein Wiedersehen irgendwann.


14.01.11
Wir waren wieder mal draussen.....
Bakim

Zorro und Balu untersuchen alles                                                 Birko findet die Hauswand so spannend
Balu
Mit Papa erkunden wir den Garten.....was es da alles zu entdecken gibt.
Benji/ZorroBakim
Bakim
Ohh, hier riecht es nach Papa..........
Balu und Maja
Machtkämpfe und Unterordnung wird überall geprobt und heftigs ausgefochten.

Alle fit und auch unsere Blautaler sind wieder ok, nur mir geht es nicht so gut, daher wurde der heutige Besuch abgesagt.

Auch müssen wir unsere Zucht umbenennen, wo sonst ein kleines Bächlein Blau durch unser Tal fließt ist jetzt alles voller Wasser, mehr Bilder hier. Also ab jetzt Havaneser vom Blausee,......

15.01.11
Maja bekommt Familienbesuch, mit denen wir dann gleich ein paar Minuten im Garten und den herumtollenden Welpen sind. Der ausgefallende Besuch von gestern wird begeistert nachgeholt wenn auch in Kurzform. Alle Welpen haben wieder gut zugenommen. Gino hat ein wenig Darmprobleme und Ronja mäkelt weiter rum. Chira frisst immer noch sehr viel und hat auch ein wenig zugenommen seit der letzten Wiegerei.
Gino ebenso und ist so schwer wie noch nie, ist aber noch einiges unter 7 kg, aber wir werden bei ihm weiter aufpassen, ihm schmeckt einfach alles. Ronja Mäkeltante, schlängelt sich so durch und hat auch leicht zugenommen, daher werden wir jetzt mal versuchen sie normal zu füttern und schauen was sie dann macht, denn dauerhungern geht ja auch nicht zumal sie ja zulangt, sollte man nicht hinschauen und es ist noch da.....
Im Tal das Wasser ist eher noch gestiegen und viele kommen und schauen sich das an, die Straße zu uns von Ulm her ist nun schon ein wenig geflutet und nur noch einspurig an manchen Stellen befahrbar.
Was sind wir froh am Hang zu wohnen.
Da diese Woche schon sehr viele Bilder beinhaltet, heute mal keine, dafür wieder morgen vom letzten Tag dieser Woche..

16.01.11
Schon gleich morgens nach dem Aufstehen sind wir in den Garten.... die Bande wird immer aktiver und rennt schon viel herum.
Bakim  und Birko bekommen Besuch von ihren Familien und es geht teilweise die Post ab.....



Allen sechsen werden unter mehr oder weniger Protest heute einmal wieder die Ballen ausgeschnitten.

Hier ein Bild von Bakims Hinterpfoten, eine fertig gemacht und die andere noch zu bearbeiten.....

Nachdem alle gerichtet sind, sind alle ein wenig geschafft, einschließlich uns, grins.




Unser Papageichen wächst auch weiter und gedeiht...
Flügel und Schwanzfedern wachsen, wir werden wohl nach unserem Ausflug nach NRW nächstes Wochenende dort Federn zur Geschlechtsbestimmung ziehen können.

Mama wie Papagei sind immer noch recht aggressiv wenn jemand kommt oder man ihnen z.B. Futter gibt.
Dein kleinen Gei versorgen sie gut.

Und weiter geht es hier zur Achten Lebenswoche......

Wurftagebuch:
erste Woche
zweite Woche   dritte Woche vierte Woche   fünfte Woche   sechste Woche   siebte Woche  
achte Woche neunte Woche zehnte Woche   elfte Woche zwölfte Woche   dreizehnte Woche   ausgezogen


Die Bilder und Texte dieser HP unterliegen dem Copyright und dürfen  nicht verwendet werden. Verstöße werden kostenpflichtig verfolgt.
Leider gibt es zu viele Leute, die mit dem Eigentum anderen so umgehen als ob es ihres wäre. Danke für das Verständnis