Update
Mai 2017

Fünfte Woche - Prägungsphase -

Wurftagebuch:
erste Woche
zweite Woche   dritte Woche vierte Woche   fünfte Woche   sechste Woche   siebte Woche  
achte Woche neunte Woche zehnte Woche   elfte Woche zwölfte Woche   dreizehnte Woche   ausgezogen

27.12.2010
Die Feiertage, der meiste Besuch und Trubel ist vorbei, aber wir haben immer noch Übernachtunsgäste, daher wird die Eintragung hier erst mal so bleiben und immer wieder wenn Zeit da ist ergänzt.
Die fünfte Lebenswoche beginnt mit wiegen und der zweiten Wurmkur für Mutter und Welpen.
Welpen schmatzen und tun so als ob die Paste Lecker wäre, Mama findet sie bääääääh......
Die MiniBlautaler sind jetzt schon aktiver und spielen miteinander, mit Mama und auch mit Tante Ronja und Papa Gino. Wir sind wieder einmal so froh, einen so lieben Rüden zu haben.
Bianca und Ronja scheinen sich zu mögen und sind öfter zusammen zu finden.

Auch aus dem Welpenauslauf finden sie immer mehr den Weg in die große Freiheit der Küche und treiben dort ihr Unwesen.
Chira säugt die Welpen ab und zu und zieht sich aber auch viel zurück....Ronja passt auf jeden Schritt der Minis auf, wenn sie so unkontrolliert durch die Gegend laufen.
Welpenfutter wird auch mittlerweile von allen gut angenommen und vertragen, wobei unsere beiden Leichtgewichte doch noch sehr gerne an der Milchbar sind.

28.12.2010
Heute folgen zwei Filmchen als Einblick in eine Spielphase der Welpen innerhalb des Welpengitters. immer öfter findet man sie jetzt aber auch schon ausserhalb wieder.
Alle Welpen haben gut zugenommen, zwei sind schon über einem Kilo.
Gefressen wir auch immer mehr und so die säugende Mama entlastet.
Papa Gino wird auch immer mehr mit einbezogen.

29.12.2010
Heutige Gewichte sind:
Bianca: 1030 Gramm, Bakim: 832 Gramm, Balto: 989 Gramm, Birko: 1069 Gramm, Balu: 770 Gramm, Benji: 1111 Gramm.
Bei Bianca, Balu und Benji spitzen die ersten Zahnspitzen durch, bei den anderen dreien dürfte es noch ein zwei Tage gehen bis sie zu sehen sind.
Die ersten Kausachen sind nun mit im Auslauf. Dieser kann von fast allen jetzt selbstständig verlassen werden und auch wieder erklommen. Wie beim letzten Wurf finden auch unsere B-chen die Eckbank, bzw. den Raum darunter toll und wenn sie nicht im Auslauf einschlafen sondern draussen dann wird da ein wenig geschlafen.
Einen kleinen Besuch bekommt Bakim heute noch vom zukünfiten Frauchen.
Soweit einmal ....

30.12.2010
Wieder haben alle gut zugenommen, diese Nacht konnte Chira das erste mal wählen ob sie in der Küche unter der Eckbank oder bei den Welpen schläft. Die kleinen Blautaler fressen jetzt schon sehr gut, haben jetzt kleine Kaustangen um die Zahnerei ein wenig zu unterstützen.
Beim Welpensicher machen der Küche wurde heute an mir rumgeknabbert, über mich drüber geklättert und vieles mehr. Eine richtige Rasselbande eben.
Chira bekommt oft keine Ruhe mehr, denn wenn der Welpenauslauf offen ist, die Kleinen sich mal angedockt haben an der Milchbar, dann lassen sie einfach nicht mehr los und sie rennt dann mit mehreren Welpen zwischen den Beinen durch die Küche. Ich denke bald wird sie ganz abstillen....
Selbstständig Wasser trinken geht nun auch schon gut und oft verrichten sie ihr Geschäft jetzt schon ausserhalb des Welpenauslaufes.

31.12.2010
Silvester ist immer ein Termin, der bei Tierhaltern  nicht ohne Bedenken kommt. Viele Tiere haben Angst vor all dem Lärm.
Für Haustiere ist es hilfreich, wenn sie ihren gewohnten Rahmen haben und vor Lärm und Feuerwerk geschützt sind. Allerdings haben nicht alle Hunde Ängste. Die Blautaler Havis gehen damit ganz ruhig um, wir behandeln sie wie immer und sie gehen auch zur gewohnten Zeit ins Körbchen. Bisher gab es noch nie ein Problem. In diesem Jahr kommt dazu, dass wir Zweibeiner alle krank sind und so hier im Haus früher Ruhe einkehrt, ein ganz normaler Abend also.
Ich möchte aber an dieser Stelle allen Lesern unseres Tagebuches einen guten Übergang ins Jahr 2011 wünschen, Gesundheit und dass es so läuft wie man es sich wünscht und vorstellt. Viele glückliche Tage, Stunden, Minuten und Sekunden. Im Rückblick auf das Jahr 2010 bin ich sehr dankbar für vieles was ich erleben durfte, von anderen bekam in vielerlei Hinsicht und mein bes. Dank gilt an meine Mithausbewohnerin, die erstens mich immer mit trägt und so vieles hier mit möglich macht.
Danke an mein Irmchen, die immer ein offenes Ohr für mich hat und DANKE an alle, die ich nicht hier aufzählen kann.

Unsere Hundis waren heute aktiv wie immer, hier folgen nun ein paar Eindrücke von Heute, viel Spiel aber auch wieder ruhige Phasen wechseln sich ab, nicht zu vergessen mit Nahrungsaufnahme....
Chira findet immer weniger Ruhe, sogar unter der Eckbank wird sie gefunden und gemolken.
Die Bande wird immer aktiver und erobert sich täglich mehr Raum, zur Zeit sind sie noch wenig ausserhalb der Küche unterwegs, aber der eine oder andere war schon bis zur Wohnungstür durch den Gang. Man kann zusehen wie sie ihren Radius ausdehnen. Gino spielt auch immer mehr mit ihnen.
Mit den Bildern  beenden wir dann das Jahr 2010.





Hier sieht man gut, Chira hat sich verkrümelt und schon wieder sind 5 Welpen angedockt...
Langsam aber sicher werden die Zeiten an den Zitzen aber weniger:






01.01.2011
Alle haben die Nacht gut überstanden, keinerlei Auffälligkeiten wegen dem Feuerwerk oder so.
Alle haben zugenommen und weil Birko gestern so wenig auf den Bildern war, heute mal nur Bilder von ihm.





02.01.2011
Heute bekommen gleich zwei der Welpen Besuch von ihren neuen Haltern.

Und schon wieder geht eine Woche zu Ende, morgen beginnt die sechste Lebenswoche.
In dieser Woche sind sie sehr viel aktiver und sicherer in der Bewegung geworden.
Spiele mit Geschwister werden viel rauher und die Lautäusserungen nehmen zu.
Chiras Gesäuge bildet sich langsam zurück.
Bei der heutigen Gebisskontrolle sieht es so aus, dass alle wohl ein sehr gut passendes Gebiss bekommen werden.
Viele der Zähnchen stehen vor dem Durchbruch oder sind schon da.

Zum Ende der Woche auch wieder ein Blick in den Nistkasten der Grünen Kongos.
Der kleine Kongo entwickelt sich gut, leider sind die Eltern jetzt übereiffrig, und rupfen ein wenig, aber das passiert öfter bei Einlingsaufzuchten. Ansonsten ist alles Bestens.

Wurftagebuch:
erste Woche
zweite Woche   dritte Woche vierte Woche   fünfte Woche   sechste Woche   siebte Woche  
achte Woche neunte Woche zehnte Woche   elfte Woche zwölfte Woche   dreizehnte Woche   ausgezogen


Die Bilder und Texte dieser HP unterliegen dem Copyright und dürfen  nicht verwendet werden. Verstöße werden kostenpflichtig verfolgt.
Leider gibt es zu viele Leute, die mit dem Eigentum anderen so umgehen als ob es ihres wäre. Danke für das Verständnis