Update
Mai 2017

B Wurf Zweite Woche - vegetative Phase

Wurftagebuch:
erste Woche
zweite Woche   dritte Woche vierte Woche   fünfte Woche   sechste Woche   siebte Woche  
achte Woche neunte Woche zehnte Woche   elfte Woche zwölfte Woche   dreizehnte Woche   ausgezogen

06.12.2010
Wir wünschen allen einen schönen Nikolaustag.
                      

Heutige Gewichte sind:
Bianca: 377 Gramm, Bakim: 346 Gramm, Balto: 326 Gramm, Birko: 336 Gramm, Balu: 293 Gramm, Benji: 358 Gramm.
Man sagt, in der ersten Lebenswoche sollen sie ihr Gewicht verdoppeln.... das schaffen wir nicht ganz, aber wir können zufrieden sein, so viel fehlt ja auch nicht und im Vergleich zum A Wurf ist auch alles im grünen Bereich.
Der viele Schnee macht uns allen zu schaffen. Mama Chira ist nach der Gartenrunde erst mal dran sich vom Schnee zu befreien.... und es ist momentan kein Ende abzusehen.....
Und nun kommen auch in dieser Woche wieder Einzelbilder der Welpen, natürlich in Geburtsreiehenfolge


Bianca:
Sie hat farblich auf jeden Fall einen sable(zobel) Einschlag vom Papa mit drin.













Bakim:
Er dürfte das meiste vom Zobel mitbekommen haben.
Balto:
Balto, wollte gar nicht fotografiert werden.
Birko:
Birko wie immer lautstark aber sonst topfit
Balu:
war zur Zeit der Aufnahmen ja sooooooooo müde.
Benji:
dagegen war sowas von aktiv.... den konnte man fast nicht bändigen
Dies war unser kleiner Nikolausgruß aus dem Blautal.


Heute ist noch was bei uns in den Nikolausstiefel gelegt worden, wer das Trächtigkeitstagebuch von Chira mitgelesen hatte, der bekam auch mit, dass wir bei unseren Grünen Kongos Eier im Nistkasten gefunden haben und heute hatte ich die Überraschung .... es piepste.... Das ist das erste Mal, dass wir bei Langflügelpapageien Nachwuchs haben,. Ich freu mich unheimlich. Da die Mütter hier sehr wehrhaft sind, habe ich noch kein Foto, aber ich habe nachgeschaut und zwei kleine Papageien haben den Weg aus dem Ei geschafft, bitte haltet alle die Daumen, dass sie auch gefüttert werden, das ist bei Papageien gar nicht so selbstverständlich, wenn es die erste Brut ist...... Danke.
Nachdem nicht gefüttert wurde, habe ich so gut wie keine Hoffnung.
Ich habe jetzt Aufzuchtbrei gefüttert um die Chance noch etwas zu erhphren, manchmal fangen die Papageienmamas dann an selber zu füttern, wenn nicht, dann werden sie den morgigen Tag nicht erleben.
Man könnte auch eine Handaufzucht anfangen, aber da ist so vieles was wichtig ist, und die mache ich prinzipiell erst nachdem die Kücken bei der Mama die Augen geöffnet haben, wegen der Prägung.
Falsch geprägte Papageien neigen zum Rupfen und zur Selbstzerstörung wenn sie geschlechtsreif geworden sind.
Soweit mal der Ausflug ....

Oben die Mama, die sehr wehrhaft den Nistkasten verteidigt.
Das Bild daneben zeigt die beiden Jungvögel mit absolut leerem Gropf und darunter sind sie dann von mir angefüttert worden.
Ich bin gespannt was morgen ist, das dritte Ei scheint unbefruchtet.
Also Daumen halten, .....

07.12.2010
Sie leben noch, freu. Einer war weiter gefüttert der andere hatte wieder einen leeren Kropf. Dies freut mich, denn da weiß man, die Mama hat kapiert was sie tun soll. Ich habe beiden nochmal etwas gegeben und hoffe sie übernimmt das nun ganz.

Von der Vogelmama zur Hundemama.
Chira war heute nacht nur einmal kurz draussen,  ansonsten haben Mutter und Welpen eine ruhige Nacht verbracht... bis auf... ja bis auf Birko, der hat um 4.00h wieder einen Aufstand geschoben... er war nicht bei Mama und so gab er erst wieder Ruhe, als er an Mamas Milchbar hing.
Alle haben zugenommen und morgen wird wohl Bianca die 400 Gramm  Grenze knacken.
Rundrum kann man sagen, allen geht es gut soweit.

08.12.2010
Von den Kücken hat es eines nicht gschafft, dem anderen geht es gut.
Unsere Hundewelpen werden immer aktiver und haben alle zugenommen, nicht ganz soviel wie die letzten Tage aber ausreichend.
Da unser Wurf ja in zwei Tage geteilt ist, habe ich beim Zuchtverband nachgefragt was man da für einen Tag als Wurftag angibt. Unser B Wurf wird mit allen 6 Welpen auf den 29.11.2010 datiert, dies kommt dann auch so in die Ahnentafeln aller 6 Welpen.

09.12.2010


Heutige Gewichte sind:
Bianca: 457 Gramm, Bakim: 423 Gramm, Balto: 418 Gramm, Birko: 423 Gramm, Balu: 371 Gramm, Benji: 414 Gramm.
Die kleinen Blautaler sind auch immer noch sehr viel mit trinken wie z.B. hier beschäftigt.
Mama Chira nimmt sich jetzt aber von Zeit zu Zeit eine Auszeit und spielt z.B. mit den anderen beiden ein wenig.
Fressverhalten von ihr ist immer noch etwas mäkelig, Hier muss es noch etwas besser werden.
Da immer wieder die Fragen nach Bauchbildern kommen habe ich heute versucht welche zu machen.
Hier kommen die Ergebnisse in Geburtsreihenfolge.
Interessant ist dies sicher bes. bei Balto ...

Der Schnee gefällt Chira aber nicht nur nachts... sie tobt mit den anderen beiden auch am Tag durch die weiße Pracht.

Hier noch ein Blick in den Transportkorb zur Waage...


Ebenfalls in Geburtsreihenfolge alle 6, voller Bauch und zurfrieden.
Balto und Bakim haben ihr Geburtsgewicht verdoppelt, bei den anderen fehlt noch ein wenig.
Im Vergleich zum A Wurf sind die Gewichte aber sehr ähnlich.

Chira trinkt weiterhin sehr gerne die ihr angebotene Welpenmilch.
Nachts war sie wieder sehr unruhig und musste öfters raus.





10.12.2010
Diese Nacht war Chira wieder sehr unruhig und sie hatte Spaß am Schnee. Man stelle sich vor, ich müde, verschlafen im Nachtgewand und Hund bei Schneefall, Kälte und Schneeböen draussen im Garten.
Die eine will wieder ins Bett und die andere hat Freude am Schnee....

Zur Folge hat das auch, Chira ist voller Schnee wenn sie wieder zu den Welpen will, also muss ich sie, immer noch verschlafen, wieder davon befreien und dann darf sie wieder zu ihrer Bande.

Bei dem täglichen Waagenbesuch haben auch alle wieder zugenommen, Balu nur ein paar Gramm aber doch immerhin ein + .
Chira säugt die kleine Blautaler mit einer Engelsgeduld.
Manchmal auch ganz entspannt wie auf dem Bild hier zu sehen ist.
Die zwei Welpen die fehlen machen gerade mal wieder einen Schäfchen...
Balu, nicht nur schlafen auch etwas Trinken gehen ... sonst nimmt man nicht zu.

Natürlich folgt hierauf auch wieder eine Dusche mit handwarmem Wasser an den schneeverklumpten Stellen.
Sie haben aber soviel Spaß daran, den will ich keinem nehmen.
Ein wenig kann dies auch bei einer säugenden Hündin sein.
Hier gibt es noch mehr Schneebilder ....

11.12.2010
Heute ist ein weiterer Meilenstein geschafft, Balto hat das Rennen gemacht, er macht die Äuglein auf.
Heute wurden den kleinen Blautalern zum ersten Mal die Krallen geschnitten, alle haben zugenommen. Chira nimmt sich jetzt öfter einmal eine Babypause, heisst sie liegt dann vor der Welpenkiste .... aber so manche Miniblautaler sind auch nicht dumm, die robben dorthin und so einige einzelne habe ich schon ausserhalb gefunden. Bald wird die Bande wohl durch die Bude toben.....und ich freu mich drauf.
Nebeninfo, dem kleinen Papagei geht es weiterhin gut.

12.12.2010:
Heutige Gewichte sind:
Bianca: 525 Gramm, Bakim: 501 Gramm, Balto: 487 Gramm, Birko: 512 Gramm, Balu: 437 Gramm, Benji: 517 Gramm.
Nach anfänglich sehr unruhiger Nacht kehrte hier absolute Ruhe ein von 3.00h bis 7.30h.
Chira frisst langsam wieder normales Futter und muss aber noch überzeugt werden....
Alle Buben fangen heute an die Augen zu öffnen, Bianca noch nicht aber sie ist und bleibt die Schwerste.
Was heute sehr positiv ist, Balu hat heute am Meisten zugenommen und holt wieder auf... unseren Sorgen zum Trotz hat er über 50 Gramm zugenommen.
Und noch eine Info zu den Hellen, alle bekommen dunkle Ohren und werden so die Farbbezeichnung sable/zobel mit in der AT haben. Mir persönlich gefällt diese Farbe sehr gut.

Benji und Balto sollen hier stellvertretend für alle Rüden zeigen, dass sie die Äuglein öffnen. In wenigen Tagen können sie sie dann schon richtig gut einsetzen und werden aktiver.

Zum Abschluss der Woche wollen wir noch etwas lustiges erzählen....
Ronja hat sich heute mehrmals in die Wurfkiste geschlichen und hat Familienhelferin bespielt. Dass sie keine Milch hat kann sie gar nicht verstehen und die Welpen glaube ich auch nicht.
Chira hat das aber ohne irgendwelche sichtbaren Probleme zugelassen, hat sie sogar länger mit den Welpen allein gelassen...
Als die MiniBlautaler dann aber an die Milchbar wollten, ist Chira dann gekommen.
Ronja dabei ganz fleissig, hat die Kleinen mit der Zunge gesäubert und massiert.... einfach eine Entlastung für jede Hundemutter....
Ronja ist einfach die geborene Mama und ich habe ihr ja auch versprochen, dass sie das nächste Mal dann Mama werden darf, dann hatte sie 2 Läufigkeiten Pause und kann ins Mutterglück starten....
Sie war übrigens recht geduldig aber doch nicht so, dass sie Chira mit den Welpen allein gelassen hätte.
Um hier den Papa nicht zu kurz kommen zu lassen, der war ganz aufgeregt, aber er darf nicht in die Nähe der Welpen, da wird Chira zickig und knurrt. so schaut er halt verstohlen durch einen Schlitz...



Mit diesen Eindrücken endet die zweite Woche. Die vegetavie Phase ist damit zu Ende. In der folgenden Woche beginnt der Welpe seine Umwelt mit allen Sinnen wahrzunehmen und wird insgesamt etwas aktiver.
Morgen werden auch alle Welpen zum ersten Mal entwurmt.
Klar die Mama auch... sie könnte sonst die Welpen gleich wieder mit Würmern anstecken und das wäre nicht so gut.





Noch ein Ausflug zu unseren Papageien, weil soviel nachgefragt wird. Dem kleinen GrünenKongo geht es gut.
Hier ein Blick in den Nistkasten.









Wurftagebuch:
erste Woche
zweite Woche   dritte Woche vierte Woche   fünfte Woche   sechste Woche   siebte Woche  
achte Woche neunte Woche zehnte Woche   elfte Woche zwölfte Woche   dreizehnte Woche   ausgezogen


Die Bilder und Texte dieser HP unterliegen dem Copyright und dürfen  nicht verwendet werden. Verstöße werden kostenpflichtig verfolgt.
Leider gibt es zu viele Leute, die mit dem Eigentum anderen so umgehen als ob es ihres wäre. Danke für das Verständnis