Update
Mai 2017

      Zwölfte Woche - Auszug von vier B chens, die Welpen werden gechippt.-

Wurftagebuch:
erste Woche
zweite Woche   dritte Woche vierte Woche   fünfte Woche   sechste Woche   siebte Woche  
achte Woche neunte Woche zehnte Woche   elfte Woche zwölfte Woche   dreizehnte Woche   ausgezogen

Planung:
14.02.2011
Ruhetag, da wir morgen ja wieder Impfung usw. vor uns haben und da gut ausgeruht sein müssen.
Die Welpen werden homöopathisch darauf vorbereitet. (Kein Welpenbesuch möglich)
Gestern mit Chira angefangen setzen wir heute den Badetag fort und schaun mal wieviele bis heute abend frisch gerichtet sind.
Bianca Maja hat nun das Bad hinter sich.... sie ist ja unsere kleine Schmuddeldame, da musste dies als erstes sein... Ronja hatte mich so in Anspruch genommen, daher habe ich bisher noch nicht mehr gebadet...

Dienstag 15.02.2011:
Heute kann ich vermelden, nun sind alle Welpen gebadet, die Bilder zeigen exemplarisch wie das geht.
Birko kommt in die Badewanne, wir nass gemacht und dann eingeschäumt mit speziellem Babyshampoo, wird wieder ausgespült, dies ist ganz wichtig, dass alles raus kommt und dann abgerubbelt und trocken gefönt.
          
Klar das man hierbei auf die richtige Temperatur achten muss, sonst könnten sich die kleinen Hunde etwas einfangen.
Heute geht es dann zur zweiten Impfung und Chip einsetzen.
Die Autofahrt ging ganz gut, viel gelassener wie sonst, Balu musste etwas spucken auf dem Hinweg, Heimweg war mehr da, aber nicht erkennbar wer es war.
Beim Chip einsetzen mussten alle kurz weinen, die Impfung ging ganz lässig.
Alle haben jetzt Arnica D30 bekommen um die Heilung zu unterstützen.
Unser Tierarzt war von allen sechsen begeistert und riet, dass sich jeder neue Halter doch bitte noch Iberogast besorgen soll, da sie jetzt viel neues erleben, auch mal was Dummes fressen und daher leicht Probleme mit dem Magen oder Darm bekommen. Mein Tip ergänzend dazu, eine kleine Spritze dazu, dann ist die Gabe der Tropfen leichter und ich würde auch noch Arnica D30 holen, das ist bei so vielen Sachen hilfreich und gerade in der Welpenzeit habe ich das öfter benötigt.
                            
Und noch eine Bemerkung zu Chira, die mir Kerstin erzählt hat. Ich habe heute nur die Welpen mitgenommen und fahre mit den anderen in ca. 3 Wochen nochmal. Chira war also mit den anderen allein, dann kam Kerstin und hat die Tür zur Küche geöffnet, Chira zum leeren Auslauf und sie muss sehr geweint haben, sie hat auch ihr Leckerchen hingetragen und wieder geweint und konnte sich nicht beruhigen.
Wir sind dann ca. 20 Minuten später gekommen und die Welt war wieder in Ordnung. Wir beide hatten bisher gedacht, dass Chira sich schon von den Welpen distanziert hat, aber so sieht das nun ja wirklich nicht aus.
Daher geben wir ja auch die Welpen nacheinander ab und nicht alle auf einmal.

Vorläufige Auszugsplanung: ( Wenn die Impfung gut klappt und alle Welpen weiter fit bleiben)
Bianca Maja am 18.02.2011
Bakim am 23.02.2011
Balto Chicco 21.02.2011 evtl auch am 20.02.2011
Birko am 20.02.2011
Balu am 24.02.2011
Benji Zorro am 19.02.2011

16.02.2011
Besuchsfreier Tag um den gestrigen Tag zu verdauen.
Die vergangene Nacht hatte ein Welpe wieder Durchfall(Bianca steht unter Verdacht, da sie die letzten Tage immer wieder mal Probleme hatte), ich konnte es aber nicht zuordnen..  Alle anderen gefundenen Hinterlassenschaften sind super ok. Dies muss beobachtet werden. Ansonsten verlief die Nacht ruhig und auch der Chip scheint gut überstanden zu sein.  Klar gibt es heute noch einmal drei Gaben von Arnica.
Für heute muss ich noch eine Storry der B chen erzählen
Also ich denke, komisch, der Stuhlgang von denen sieht heute aber irgendwie anders aus... leicht rötlich, etwas weicher, ... die kleinen treiben um, tragen Pappeschnipsel durch die Gegend und mir fällt nichts auf.
Später, beim abendlichen saubermachen in der Küche, ziehe ich den Tisch immer ganz zur Seite, dann kann ich da noch wischen und alles aufräumen... aber was sehe ich ... die kleinen haben einen Tetrapack von Tomatensaft erwischt, umgeschmissen und angenagt.. aber kein Saft auf dem Boden.... die Literpackung fast leer. Damit wäre geklärt wo die Kotfarbe herkommt.
Ich musste doch sehr lachen, nachdem ich dann den Rest alles noch aufgeräumt hatte, die kleine Schlingel lagen im Auslauf und schauten als ob sie kein Wässerchen trüben können.
Heisst, wir sind sehr erfinderisch im Blödsinn machen und das können sie sicher auch alle sechs allein recht gut.

17.02.2011
Es geht aufwärts, kein Durchfall mehr gesehen, alle fit und frech.... Verfressen und total knuddelig... ich denke die Grundlagen sind soweit fertig dass der Auszug wie geplant über die Bühne gehen kann.
Auch wenn wir da sicher traurig sind, wenn sie ausziehen, jetzt ist die  Zeit da und wir geben sie voll Vertrauen in die Hände der neuen Besitzer.

Bakim, wird heute noch mal so richtig vom Frauchen durchgeknuddelt bis er dann nächste Woche umzieht.
Hier kam auch die Feststellung, das letzte mal alle sechs zusammen knuddeln.
Birko hat heute gelernt das Quietschie im Dotti zum TÖNEN zu bringen... er läuft stolz rum und quietscht immer wieder recht ausdauernd.


Und hier eines der letzten Bilder von Bianca Maja bei uns.
Natürlich wieder mal von Ronja untersucht ob denn dieser schwarze Fleck da immer noch nicht weg geht.
Dies wird ihr sicher bleiben und wir knuddeln heute noch mal feste mit der kleinen Maus.
Der letzte Abend mit allen sechs Welpen im Haus, da wird es einem schon ganz komisch ums Herz.
Aber wir wissen, sie werden geliebt wo sie hinkommen und das ist uns das wichtigste.
Wir haben heute auch die Welpensachen gepackt und hoffen nichts vergessen zu haben, morgen wird das Aufzuchtsprotokoll noch fertig gemacht und dann ist bei Bianca Maja alles soweit dass sie gehen kann.

Im Welpenköfferchen ist ein Tuch mit Mamageruch, Ball und Dotti, was zum Nagen und ein großes Leckerlie, dass die kleinen immer der Mama gemopst haben, die kleine Welpenfibel und das Halsband mit Leine.
Futter ist schon bei allen Welpeneltern angekommen, schriftlicher Kram ist auch so gut wie fertig.
( ärztliches Gesundheitszeugnis, Aufzuchtsprotokoll, Kaufvertrag, Europ. Impfbuch, Ahnentafel für jeden Hund und eine kleine Hilfe für die ersten Tage.)



So gerüstet können die Blautaler sicher die ersten Schritte jetzt mit den Welpeneltern machen und viele Erfahrungen und neue Erlebnisse sammeln, bis wir sie hoffentlich alle eines Tages wieder sehen.

18.02.2011 Auszugstag Bianca Maja

Hier noch einige Fotos mit allen sechs Welpen, das letzte Mal gemeinsam durch die Gegend toben, streiten, kuscheln, ....

Bianca Maja auf Abschiedskurs... allen nochmal tschüss sagen, ich muss jetzt dann gehen sagt Mama....oder kann ich mich noch mal irgendwo verstecken....

Tschau kleiner Bruder und du Bär... ich habe gerne mit euch gekuschelt...

Musst du wirklich gehen?                
 Bianca komm mal her, bist du auch ganz sauber überall.....Machs gut kleine Maus.

Noch eine Runde mit den Geschwistern durch den Garten toben....

Balu sagt auch Tschüss                                                       und Mama und Papa natürlich auch.

Letzter gem. Mittagsschlaf im Auslauf

Und dann folgt nach einer Tobestunde schon die Abholung.

Mit strahlenden Gesichtern auf der einen Seite und etwas beklommenem Gefühl auf der anderen Seite.

Aber die Kleinen sind soweit und werde mit Liebe empfangen, was kann man sich mehr wünschen.
 
Und wir sehen uns sicher in der Welpenschule Bianca Maja, versprochen.
Das letzte Bild hier TSCHÜSS BIanca Maja, bleib immer gesund und auch ein wenig so frech wie bisher.

19.02.2011 Auszug Benji Zorro
Die Nacht war ruhig, Chira geht es gut nach dem Auszug.
Die erste Mail von Maja ist auch da, sie hat gefressen, getrunken und scheint die Familie in Griff zu haben, bzw. sie holt sich das was sie braucht und wir wünschen weiterhin viel Freude und freuen uns mit, dass die erste Nacht so problemlos verlaufen ist. Damit ist eigentlich schon der schwerste Part geschafft, schlafen ohne Geschwister und Mama und alles ist fremd.....

Heute kommt dann unser Schwergewicht dran, Zorro zieht aus. Er wiegt gut 200 Gramm mehr, als der schwerste Welpe vom A Wurf (Aaron) der aber zwei Wochen später ging. Aktuell 3212 Gramm.

Jeder der Welpen hatte so seine Vorzüge, die wir sicher noch länger vermissen, Zorro war immer der, der da war, wenn man gerufen hat, der mit rein kam wenn es Zeit war, der mir nachgelaufen ist wohin auch immer und der bis auf den schwierigen Start, da seine Mama einfach langsam keine Kraft mehr hatte und er etwas feststeckte, also bis auf das, hatte es mit ihm nie Probleme oder Ängste gegeben.
Ein wenig frech wie Bianca, alles annagen und beim Blödsinn auch immer dabei, das war die andere Seite.
Sei immer so gesund wie bei uns, die letzten Tage mit dem Durchfall vergessen wir jetzt mal und auch dich sehen wir bald wieder in er Welpenschule, wenn du, Bianca und Bakim zusammen dort lernt was es heisst ein lieber Hund zu sein und wir dann noch unsere belgische Überraschung mitbringen. Aber bis dahin geht noch eine Weile, dann könnt ihr schon vieles und habt sicher auch schon so manchen Schabernack angestellt.
Wir danken dir für all die schönen Stunden, die du uns zum Lachen gebracht, manchmal auch die, die uns zum Haare raufen brachten, aber es war schön, dass wir dich ins Leben begleiten durften.
Und nun noch ein paar Auszugsbilder von Benji Zorro... geübt wird hier schon ob man alles so gut im Blick hat wie der Papa....



Chira und Gino bei der Lagebesprechung: Unsere Kinder sind schon ganz schön groß geworden, jetzt müssen wir sie gehen lassen...

Das letzte Bild mit Mama und Papa und natürlich auch Tante Ronja, die sehr oft mit Benji rumgestritten hat....

Und dann kommt der Moment der Abholung                               im Garten wird dann noch mal von Chira gesucht.

Hier erst Balu und auch Bakim helfen natürlich dabei..... ist ja auch unser Bruder meinen sie....



Und jetzt sind es nur noch vier Welpen, die im Blautal sind.

Bakim bleibt noch bis Mittwoch, Balu bis Donnerstag und morgen ziehen dann wir beide aus, Birko und ich Balto, der kleine Wolf.

Irgendwie traurig, bisher hatten wir soviele die mit uns gespielt haben und jetzt müssen wir allein zurecht kommen mit unseren neuen Zweibeinern.
Von Bianca haben wir aber gehört, dass es auch sehr spannend sein kann und man viel neues erlebt und vor die Nase bekommt, manchmal soviel, dass man für nichts anderes mehr Zeit hat.
Morgen kommen dann Abschiedsbilder von uns hier rein. Jetzt müssen wir Moni und Kerstin trösten, die sind auch traurig und unser Papa der läuft auch rum und winselt ein wenig.
Wir waren jetzt so lange zusammen, da ist das einfach ein Einschnitt. Aber wir haben unsere neuen Leutchen ja schon alle kennenlernen dürfen und so sind wir guten Mutes, dass alles GUT wird, und wir uns irgendwann mal bei einem Welpentreffen wiedersehen.

20.02.2001 Auszug Birko und Balto
Bianca und Benji News: Beide haben die Nacht gut überstanden und sorgen für sportliche Betätigung.
Benji hat wohl durch die ganze Aufregung wieder ein wenig Durchfall gehabt über Nacht. Ich hoffe, dass sich das gibt. Macht ansonsten weiter so ihr beiden ....
Chira bellt abends jetzt immer wie wild, ich denke sie will raus und draussen noch Welpen suchen... sie ist traurig, das ist anzumerken.... Auch Ronja und Gino sind ruhiger.... wie weit das Interpretation ist... wer weiß das schon.
Hier nur die letzten Bilder von Birko und Balto:Birko, danke für die Zeit hier, deine Art uns immer wieder zum Lachen zu bringen...
Angefangen von deinen Gesprächen mit Kerstin, bzw. schon als ganz kleiner Wicht hast du Laute von dir gegeben und gezeigt, dass du nicht der ruhigste werden wirst.
Weiter dann von deinen Spielen mit uns und dem Toben durch den Garten, mit Ausbruchversuchen und immer der erste, wenn es um etwas ging was man ausprobieren musste.
Dir eine gute Zeit bei deinen Mädels.
Mach deine Sache gut, wickle sie um die Pfoten, denn dazu hast du die besten Grundlagen.... wir wissen von was wir da schreiben.
Ein gesundes und langes Leben mit immer vollem Napf und glücklichen Stunden soll dich begleiten und denk ab und zu an uns und deine Zeit hier im Blautal. Bei den Welpentreffen werden wir uns wieder sehen, dann bist du schon fast ein kleiner großer Mann ....Bis dann
Das wünschen natürlich deine Mama und der Papa

Hier flüstert Ronja dem kleinen noch schnell was ins Ohr... was das wohl war?!?

Ein letztes Abschiedsfoto noch und dann geht es los... du wirst eingepackt und dann geht es auf die Reise.
Noch einmal Kontrolle ist auch wirklich alles gut verschlossen? Chira sagt nochmal tschüss und dann geht es los

Für uns ist das heute aber nicht der einzige Auszug, eine kurze Zeit später kommt dann das Frauchen von Balto und auch er zieht dann aus. Hier das letzte Gespräch unter Männern. Papa gibt noch gute Ratschläge mit auf den Weg. Überleg... muss ich dir noch was sagen kleiner Wolf... machs gut und sei brav, dann haben dich alle gern.

Das haut den kleinen aber um, jetzt kommt gleich jemand und nimmt mich mit... dann kann ich von hier nur noch träumen muss ich gleich mal ausprobieren... dann klingelt es.... und schon geht es dann weiter mit dem Abschied

Ich habe noch was mitbekommen von der neuen Hundemama... toll jetzt spielen wir alle noch eine Runde damit und dann muss ich wirklich gehen? So ganz weit weg... ihr müsst wissen, mein Weg von hier weg ist der weiteste hat mir Moni erzählt. Ich wechsle sogar das Bundesland und ziehe nach Bayern. Aber das tut Balu auch... nur der darf ja noch etwas hier bleiben.
Schaut mal und das ist mein neues Frauchen... so wie die lachen kann muss es da ja nur toll werden, oder was meint ihr?

Lieber Balto,
ja, da stimmen wir mit ein, so wie du drauf bist, darf sie sicher noch oft lachen. Wir hoffen dass dir die Fahrt gut bekommen ist und du auch eine gute erste Nacht haben wird und nur lauter tolle und glückliche Tage.
Wenn wir es irgendwie schaffen kommen wir dich mal besuchen.
Du kommst in eine supertolle Gegend und wohnst wie wird da, wo andere Urlaub machen. Das kann dir aber dein Frauchen viel besser erzählen und auch noch zeigen.
Lass es dir gut gehen und bleib im Herzen immer ein klein wenig ein kleiner Wolf, so wie wir dich kennenlernen durften.
Mit dem Herzen am richtigen Fleck, schlau, frech, manchmal vielleich sogar ein wenig listig.
Sei ein Segen für deine Menschen um dich rum, wie dein Namensvetter Balto, der sovielen Menschen das Leben gerettet hat und wegen dem du den Namen Balto trägst.
Du wirst wohl jetzt Lucky gerufen werden, der Glückliche, mehr kann man dir nicht wünschen.
Wir sind gespannt wie du in einer Weile aussiehst, denn du bist wirklich eine Farbwundertüte, wir freuen uns, dich irgendwann mal wieder zu sehen.

Mit diesen Bildern endet dann auch der heutige, für uns nicht ganz leichte Tag und nicht nur das, sondern auch die zwölfte Lebenswoche unserer kleinen B chen.
Balu und Bakim sind noch da und scheinen die anderen zu vermissen, es wird wieder ruhiger bei uns.
In der nächsten Woche berichten wir noch bis zum Auszug der beiden und dann können wir das Tagebuch des B Wurfes schließen.





Zum Schluss wieder Papageiennews:
Unser kleiner Mann ist heute ausgefolgen und erobert nun das Reich in der Voliere, Bis auf die Kopffedern sind alle schon wieder gewachsen und jetzt können auch die letzten sich noch entfalten. Bald wird er futterfest sein und dann darf auch er ausziehen. Für ihn müssen wir noch einen guten Platz suchen.















Und DAS LETZTE zum Schluss: Der Frühling hat uns im Blautal vergessen, es schneit schon wieder !!!

Ronja, Chira und Gino haben ihre Freude dran... aber wir... wir wollen endlich Frühling!!!

Wurftagebuch:
erste Woche
zweite Woche   dritte Woche vierte Woche   fünfte Woche   sechste Woche   siebte Woche  
achte Woche neunte Woche zehnte Woche   elfte Woche zwölfte Woche   dreizehnte Woche   ausgezogen


Die Bilder und Texte dieser HP unterliegen dem Copyright und dürfen  nicht verwendet werden. Verstöße werden kostenpflichtig verfolgt.
Leider gibt es zu viele Leute, die mit dem Eigentum anderen so umgehen als ob es ihres wäre. Danke für das Verständnis